Auf dem Sofa durch die Landschaft

Geschrieben von am 1. Juni 2022 in Allgemein

Man mag sie – oder nicht. Die Spyder-Modelle von Can-Am polarisieren. Es ist jedoch schwer, sich der Faszination zu entziehen, die von ihnen ausgeht. Und wer‘s einmal probiert hat, will gar nicht mehr absteigen. Muss man auch nicht.

Ob man nun einen Spyder toll findet, liegt im Auge des Betrachters und die persönlichen Vorlieben in Bezug auf Fahrzeuge – insbesondere die für den Freizeitgebrauch – spielt da auch mit rein. Doch völlig egal in welche Kategorie man sich selber einordnet, man schaut erstmal hin.

Das tun wir auch und schauen auf den Spyder, den RT Limited. Bei diesem Dreirad handelt es sich um einen Luxus-Tourer. Sofort kommen Gedanken an die Route 66 oder andere legendäre Straßen auf. Denn schon beim Hinsehen stellt man eindeutig fest, dass etwa die Sitzmöbel für längeres Reisen darauf gemacht wurden. Das bestätigt die Sitzprobe und sofort fällt das Cockpit ins Auge. Ein Panorama-LCD-Farbdisplay liefert die Informationen zum aktuellen Betrieb. BRP Connect integriert fahrzeugoptimierte Smartphone-Apps in die Anzeige, zum Beispiel Navigation. Gleichzeitig hört man seine Lieblingsmusik auf dem Audiosystem mit sechs Lautsprechern. Alle diese Funktionen sind mittels Joystick problemlos abrufbar, ohne die Hände vom Lenker zu nehmen. Schön, denn die entspannte Position gibt man nicht gerne auf.

Kurventechnik: In Serpentinen ist etwas Körpereinsatz gefragt. Aber keine Angst – der RT lässt Dich nicht allein!

Ein weiterer Hinweis auf den Einsatzzweck und den Charakter des RT geben die integrierten Koffer: satte 155 Liter Fassungsvermögen. Da kann man schon mal das Wichtigste mitnehmen und gerne auch ein paar Tage unterwegs sein. Währenddessen muss man sich auch kaum um den Spyder kümmern. Wartungsarmer Riemenantrieb, ein Dreizylinder von Rotax mit 1330 ccm Hubraum und ein halbautomatisches Getriebe mit innovativer Tiptronic – Schalten auf Knopfdruck. Man kann kaum alles aufzählen, was auf der Ausstattungs- und Zubehörliste dieses Spyders zu finden ist. Weitere, persönliche Inspektion, fördert ebenfalls immer wieder nette Details zu Tage, die dem Fahrer und seinem Passagier das mobile Leben vereinfachen, sogar versüßen. Die hinteren Stoßdämpfer mit Luftunterstützung etwa, stellen sich automatisch auf das Gewicht von Passagieren und Ladung ein.

So lässt’s sich lange aushalten: Entspannte, aufrechte Sitzposituion und volle Kontrolle.

Die Fahrt sagt alles

Ich nehme den Werbeslogan beim Wort und Platz auf dem RT. Der Sound ist ungewöhnlich, wann blubbert schon mal ein Dreizylinder unter dem Hintern? Die Sicherheitswarnungen nerven ein wenig, aber geschenkt. Per Knopfdruck geht es los. Ruckfrei und fast schon unauffällig. Knopfdruck – zweiter Gang, Knopfdruck – dritter Gang – so geht es zügig bis zum sechsten Gang voran. Abbremsen, die Drehzahl fällt und die Elektronik schaltet selbsttätig zurück. So ist man stets im richtigen Bereich unterwegs. Eigentlich ganz cool und entspannend. Denn dank des satten Drehmoments kommt der Spyder tief aus dem Keller und kann sehr schaltfaul bewegt werden. Früh hochschalten und dann machen lassen. Gibt man dem Spyder die Sporen, sprintet er allerdings los. Die Assistenzsysteme halten mich dabei auf Kurs. ABS und Lenkhilfe sind an Bord. Gebremst wird die Fuhre mittels Bremspedal, welches auf alle drei Räder mit hydraulischen Scheibenbremsen effektiv einwirkt und verzögert. Das Ganze gerät in keiner Situation außer Kontrolle.

Weite Kurven: Der Spyder wird das Ding schon schaukeln.

Ich folge einer Gruppe mit Motorrädern. Die Freunde auf zwei Rädern schlängeln sich durch eine Serpentinenstraße. Das geht mit dem Tourendampfer nicht ganz so zügig vonstatten, etwas Körpereinsatz ist gefragt. Beim Beschleunigen und zum Geradeauslauf greift das Stabilitätskontrollsystem ein und hält die Fuhre auf Kurs. Wie effektiv eigentlich die Traktionskontrolle arbeitet, erfahre ich erstmals auf nasser Fahrbahn, wo ich bisweilen bei flotter Fahrt mal ein leichtes Gefühl des „Driftens“ verspürte. Erfahrene Spyder-Fahrer wissen schon bald über das optimale Anbremsen und Winkeln Bescheid. Weit ausholend und mit der nötigen Gelassenheit – die vermittelt der RT nämlich recht schnell – genieße ich die kurvenreiche Strecke. Dann geht es in offener Landschaft weiter. Cruisen ist angesagt. Herrlich! Das kann der Spyder ganz sicher am besten. Die Sitzposition empfinde ich als absolut komfortabel. Egal ob vorne oder hinten, das Platzangebot ist ausreichend und entspannt. Längere, gleichbleibende Fahrten absolviert man ganz einfach mit dem Tempomat. Die Einwirkung von Wind und Regen schirmt die verstellbare Windschutzscheibe ab.

Polarisiert noch immer

Es macht Spaß! Cruisen und die Landschaft genießen hat was von Freiheit und Lebenslust. Das komfortable Fahrwerk lässt mich keine Bodenwelle wahrnehmen. Bin ich jetzt verweichlicht oder einfach ein Genießer? Ich ertappe mich dabei, dass mir das Fahren mit dem Dreirad unglaublich viel Spaß macht. Ähnlich wie mit dem Motorrad und auch wie beim Quadfahren, nur etwas anders halt. Egal, es ist einfach schwer, sich der Faszination von Dreirädern vom Schlage eines Spyder RT zu entziehen. Ob man nun Zwei-, Drei- oder Vierradfan ist. Es ist auch mehr, als ein Fahrzeug für Chopper-Fans, die aus welchem Grund auch immer keinen Motorradführerschein haben. Jährliche Treffen und die steigende Zahl von Spydern in der Szene sprechen eine eigene Sprache. Can-Am liefert mit dem RT-Modell jedenfalls den Stoff für Tourenträume auf drei Rädern.

Text: Ralf Wilke
Fotos: Thomas Krämer, Daniel Riesen, Ralf Wilke, Can-Am

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

KSR_CFMOTO Banner
Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: