Die Fun Company

Geschrieben von am 27. November 2021 in Allgemein, Händler

Die Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH ist Europas größtes Handelsunternehmen für Motorradbekleidung und -zubehör. Über 37.000 Produkte von über 400 Marken umfasst das Sortiment. Besonderen Wert legt Louis auf hohe Verfügbarkeit, schnelle und zuverlässige Lieferung sowie umfangreiche Service-Leistungen.

Haben die denn auch was für uns? Das Angebot des Fachhandels ist ja nicht immer deckungsgleich mit den Bedürfnissen der Vierrad-Fraktion. Da hat man es bei einem Filialisten wie Louis einfacher. Unter der unglaublichen Vielzahl an Produkt- und Warengruppen ist garantiert was für uns dabei. Schließlich brauchen wir auch Klamotten, Werkzeug und Freizeitartikel. Schauen wir uns doch mal um.

Also, auf nach Hamburg in die Firmenzentrale des Unternehmens. Hier herrscht das Chaos! Aber nur in der Lagerhaltung. Denn moderne Logistik bedient sich der sogenannten „Chaotischen Lagerhaltung“, bei der ein Computer entscheidet, wo welches Produkt auf der 50.000 m² Logistik-Fläche lagert. Daher liegen zum Beispiel nicht zwingend Lenker bei Lenkern oder Auspuffanlagen zusammen mit Endtöpfen im Regal. Nur so wird jeder Quadratzentimeter Lagerfläche optimal genutzt. Zwingend notwendig, wenn man bedenkt, dass täglich bis zu 6.500 Versandpakete an Endkunden in ganz Europa auf die Reise gehen. Außerdem werden die Filialen mit bis zu 450 Europaletten an Nachschub versorgt, ebenfalls täglich. Insgesamt sind über 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Louis beschäftigt.

Das Motto: Motorrad im Herzen

Gegründet wurde das Unternehmen 1938 in Hamburg als kleine Motorradwerkstatt. In den 1960er Jahren entwickelte es sich zum größten Motorradhändler Deutschlands. Seit 1996 kon- zentriert man sich ausschließlich auf den Verkauf von Motorradbekleidung und -zubehör. Bis heute trägt Louis die Philosophie des Firmengründers Detlev Louis in den Genen, der ein begeisterter Motorrad- und Rennfahrer war. Diese Begeisterung ist ansteckend und man hat nicht nur in Hamburg den Eindruck, dass die Menschen hier gerne arbeiten. „Wir teilen die Leidenschaft unserer Kunden“, erklärt Pressesprecher Kay Blanke. „Das könnt ihr bei jedem Kontakt mit Louis erleben, egal ob beim Gespräch mit unseren Teams in einer Filiale oder beim Surfen durch den Onlineshop.“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden daher ständig für einen besonderen Dienst am Kunden geschult. Sogar in einer firmeneigenen Akademie. Insbesondere im Einzelhandel – immerhin finden sich über 80 Louis-Shops in Deutschland und den Nachbarländern – sehen sich die Mitarbeiter nicht bloß als Verkäufer, sondern in erster Linie als kompetente Berater. Zudem bildet Louis jährlich über 60 Azubis in den unterschiedlichsten Berufen aus.

Das überträgt sich natürlich auch auf den Quad- und ATV-Fan, der bei Louis stöbert. Wie muss ein Helm sitzen? Wie funktioniert eine Klimamembran? Warum geprüfte Protektoren statt Schaumgummi? Wie bringt man Chrom wieder zum Glänzen? Fragen, die wir ganz sicher mit den Motorradfahrern teilen. Das Personal weiß eine Antwort und gibt sich erst zufrieden, wenn es der Kunde auch ist. Ebenfalls eine Philosophie, die noch der Gründer ins Lastenheft schrieb. So finden wir also Bekleidung, die für den Einsatz auf dem ATV bestens geeignet ist. Ob auf Tour oder im schweren Gelände. Von Kopf bis Fuß kann man sich für jeglichen Einsatz auf vier Rädern wappnen. Am Ziel angekommen oder im Fahrerlager, baut man sein Zelt auf und gönnt sich mit hochwertigen Outdoor- und Campingartikeln etwas Luxus. Insofern unterscheiden wir uns auch darin nur geringfügig von der Zweiradfraktion. Und geschraubt wird ja schließlich auch mit dem gleichen Werkzeug, was man ebenfalls in den Regalen oder auf dem Bildschirm entdecken kann.

Viele Eigenmarken

Der Kunde kann in allen Sparten auf viele Produkte bekannter Hersteller zurückgreifen, aber auch auf hochwertige Marken, die Louis exklusiv vertreibt. „Jeder Artikel, erläutert Kay Blanke, wird in der Werkstatt bzw. im Qualitätsmanagement getestet, bevor er ins Portfolio übernommen wird.“ Nur was sich in der Praxis bewährt, gelangt an die Kundschaft. Testen gesteht Louis auch uns zu. So zum Beispiel mit der 24-stündigen Probefahrt-Möglichkeit für alle Helme in den Filialen. Der Onlineshop etwa, bietet unzählige Möglichkeiten der Information. Rund um die Uhr stehen hier kostenlos sämtliche Bedienungs- und Montageanleitungen, Explosionszeichnungen, Sicherheits­hinweise zur Verfügung.

Und wenn doch mal etwas schiefgeht, reagiert man bei Louis schnell, flexibel und unbürokratisch. Die Mitarbeiter in den Filialen haben einen großen Entscheidungsspielraum im Umgang mit Reklamationen. Auch in der Firmenzentrale werden solche unverzüglich bearbeitet: Innerhalb von 48 Stunden bekommt der Kunde eine ausführliche Antwort.

So wird man Europas Nr-1-Versender und zum Testsieger bei Leserwahlen der Fachpresse. Und 80 Jahre alt muss man als Unternehmen auch erst mal werden. Im vergangenen Jahr feierte Louis das Jubiläum mit zahlreichen Aktionen und pfiffigen Angeboten.

Das ist ansteckend und wir wollen Euch auch in Zukunft das eine oder andere Louis-Produkt vorstellen, welches wir für Euch auf Quad-Tauglichkeit und im Idealfall auch auf seinen Spaßfaktor hin überprüft haben. Schließlich stammt es von der Fun-Company aus Hamburg.

Text und Fotos: Louis; Ralf Wilke

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

VBW-Tires Banner
Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: