Manuel Andujar gewinnt

Geschrieben von am 18. Januar 2021 in Allgemein

Die 2021er Ausgabe der legendären Rallye Dakar konnte in der Quadklasse der Argentinier auf einer Yamaha YFM 700 für sich entscheiden.

Obwohl es erst seine vierte Teilnahme an der Dakar war, triumphierte Manuel Andújar in Jeddah vor dem Chilenen Giovanni Enrico und dem Dakar Urgestein Pablo Copetti aus den USA. Neben dem Sieger der Motorrad-Kategorie, Kevin Benavides, haben die beiden argentinischen Fahrer bei der Rallye 2021 ihre Spuren hinterlassen.

„Es ist meine vierte Dakar und mein erster Sieg. Ich bin wirklich froh, hier zu sein. Es ist auch sehr emotional. Ich schätze all die Menschen, die mir geholfen haben, dorthin zu gelangen, wo ich heute bin. Die ganze Dakar war schwierig. Meine Hände und alles, mein ganzer Körper ist wirklich müde. Aber ich hab es geschafft und ich stehe an erster Stelle. Ich bin sehr glücklich. Ich hatte schon bei der ersten Dakar Teilnahme den Traum, die Dakar zu gewinnen. Allerdings war das alles viel schwieriger, als ich am Anfang geglaubt hatte. Die ersten Jahre hatte ich enorme Schwierigkeiten auch technischer Art. Mit meiner Pace war ich aber immer zufrieden. Dieses Jahr 2021 hat endlich alles gepasst. Ich bin vor allem auch meinem Team „7240“ so dankbar für die tolle Arbeit und natürlich auch Yamaha, die mit der YFM 700 für mich einfach das perfekte Fahrzeug gebaut haben.

Meine Familie hat mich sehr unterstützt und ich bin jetzt wirklich glücklich. Während des Rennens habe ich immer an den Sieg geglaubt, schon vom Start an war ich voll motiviert und hab den Glauben an mich nie verloren. Ich wusste während des Rennens auch gar nicht, wo ich mich platziert hatte, aber im letzten Drittel der Etappen wusste ich, OK, ich werde wohl gewinnen. Aber man muss trotzdem erst mal die Ziellinie überqueren, um den Traum wirklich werden zu lassen. Ich kenne meine Pläne für das nächste Jahr wirklich noch nicht. Ich möchte einfach in meine Heimatstadt zurückkehren und mich dort mit meinen Freunden und meiner Familie ausruhen.“

Die allradgetriebene Quadklasse (ATV) konnte mit dem Gesamtplatz 4 innerhalb der Quadwertung der Pole Kamil Wisniewsky für sich entscheiden.

Text: www.dakar.com

Fotos: www.dakar.com,  Julien Delfosse / DPPI

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

VBW-Tires Banner
Top