Das neue Freizeit-ATV

Geschrieben von am 7. Januar 2020 in Allgemein

Die Grizzlys gehören zu den beliebtesten und bekanntesten ATVs der Szene. Dass das Arbeitstier von Yamaha auch im Freizeiteinsatz eine gute Figur macht, ist eine Binse. Es gibt seit Kurzem einen Touren-Grizzly als Special Edition.

Im Test: Wir konnten den neuen Bären bereits fahren. Mehr dazu in Eurer Quadwelt 1-2020

Die Grizzly 700-Modelle von Yamaha zählt man zu den härtesten und leistungsstärksten ATVs, und für das Jahr 2020 ist das Flaggschiff Grizzly 700 EPS SE mit einem MK II 4-Ventil-SOHC-Motor mit 686 ccm der 2. Generation ausgestattet. Der verfügt über eine verbesserte EFI und eine überarbeitete ECU-Zuordnung, was zu einem geringen Kraftstoffverbrauch, einem hohen Drehmoment und einer gleichmäßigen Motorleistung führt.

Flotte Gangart: Launige Touren in jeder Lebenslage.

Reisetauglicher Bär

Dieses hochwertige ATV für Urlaubsreisen ist komplett mit dem Automatikgetriebe „Ultramatic“ von Yamaha ausgestattet, womit die üblichen Abstufungen L-H-N-R (Untersetzung, lange Übersetzung, Leerlauf und Rückwärtsgang) einhergehen. Mittels des bekannten On-Command-Antriebssystem mit der praktischen Drucktastensteuerung, schaltet der Fahrer bequem von Zweirad- auf Allradantrieb um und schließlich die Differenzialsperre hinzu. Bekannt ist auch die elektronische Servolenkung, welche die körperliche Betätigung des Fahrers reduziert – insbesondere auf unebenem Gelände – erheblich und vermittelt präzises Oberflächen-Feedback für ein angenehmes und natürliches Lenkgefühl.

Neue Farbe: Der Touren-Grizzly ist in der bronzenen Sonderlackierung erhältlich.

Für das Jahr 2020 wird eine neue, leistungsstärkere WARN Pro-Vantage 2500-Winde mit einer Tragfähigkeit von 140 kg und einer Anhängelast von 600 kg eingebaut. Dem Tourenfahrer wird das roße, multifunktionale Display gefallen, mit allen relevanten Infos für unterwegs. Eine Gesamtzuladung von 140 kg auf Front- und Heckträger schaffen ordentlich Urlaubs- und Campingausrüstung vom Fleck. Unterstützend für Ausfahrten in unwegsame Gegenden wirken die serienmäßigen Maxxis 26-Zoll-Reifen in der Dimension 26x8x12 vorn und 26x10x12 hinten auf Alufelgen. Sie greifen bestens auf losem Untergrund. Hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten stoppen den Bären sicher aus jeder Lage. So aufgestellt, eignet sich das Sondermodell des Grizzly – 700 EPS SE – ideal für Freizeit- und Abenteuerfahrten.

Für das Modelljahr 2020 ist der Grizzly 700 EPS SE in einer neuen Bronze-Lackierung erhältlich und steht bereits seit November bei allen Yamaha-Händlern.In der aktuellen Ausgabe der Quadwelt findet Ihr einen Test des neuen Touren-Begleiters. Das Heft ist ab dem 8. Januar am Kiosk zu haben.

Text: Yamaha, Ralf Wilke
Fotos:  Yamaha, Raymon de Kruijff

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top