RANGER Stories

Polaris RANGER EV aus Deutschland setzt Filmstars in Szene

Ausdauernd, zuverlässig, leistungsstark: Der Polaris RANGER zählt zu den beliebtesten Side-by-Side-Fahrzeugen weltweit und hat bereits über eine Million Kunden von seinen Fähigkeiten überzeugt. In der Filmreihe RANGER Stories muss der Allrounder seine Vielseitigkeit erneut beweisen: Polaris hat diverse Besitzer in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika begleitet, die ihren RANGER vor härteste Herausforderungen stellen. Im dritten Teil führt die Reise nach Deutschland zu einem RANGER EV mit Elektroantrieb, der hinter den Filmkulissen für ganz großes Kino sorgt.

Episode 3 – Deutschland

Klappe – und Action! Wer bahnbrechende Blockbuster produzieren will, braucht Top-Equipment. Denn nur so erzielen Profis atemberaubende Aufnahmen, die Zuschauer von den Kinosesseln reißen. Packende Filme entstehen jedoch nicht nur für die große Kinoleinwand, auch beim Live-Action-TV oder in professionellen Werbevideos sowie anderen Short-Clips ist höchste Video-Qualität gefragt. Deshalb vertraut das professionelle Filmunternehmen HS-DynaX5 Cam Solution aus Sinzheim im südwestdeutschen Schwarzwald auf den Polaris RANGER EV.

In der dritten Folge von RANGER Stories schlüpft HS-DynaX5 Cam Solution selbst in die Rolle des Hauptdarstellers. RANGER Stories begleitet die Film-Crew bei Dreharbeiten in einem Steinbruch in Deutschland. Für Top-Filmmaterial unter diesen Extrembedingungen vertraut HS-DynaX5 Cam Solutions auf die herausragenden Talente des RANGER EV. Der Allrounder fährt dank Elektroantrieb ohne Motorgeräusche, bläst keine lästigen Rauchwolken vor die Kamera, stört so nicht die Aufnahmen und kann sogar in geschlossenen Räumen eingesetzt werden. Darüber hinaus ist er natürlich umweltschonend unterwegs. Er bringt die Crew sowie das Equipment zuverlässig auf jedem Terrain voran und eröffnet der Kreativität der Filmemacher neue Horizonte.

Die Vorteile des RANGER EV kombiniert Reiner Ellwanger, Geschäftsführer HS-DynaX5 Cam Solution, mit seiner sensationellen Eigenentwicklung. Reiner hat den RANGER EV mit einem hochmodernen, gyrostabilisierten Kamerasystem ausgestattet, das vom Beifahrersitz aus bedient wird und dem Gegenwert eines schicken Einfamilienhauses entspricht. Mithilfe des RANGER EV kann er das Optimum aus dieser Kameratechnik herausholen. So sind zum Beispiel einzigartige Fahraufnahmen bei Sportveranstaltungen wie Motocross und Pferderennen möglich und die Filmcrew hat auf jedem Terrain den optimalen Blinkwinkel und die besten Bilder im Kasten.

Der RANGER EV punktet bereits ab Werk mit innovativer Technik: Mit dem serienmäßigen VersaTrac Turf-Modus sind Fahrten über den grünen Teppich in Stadien und auf Golfplätzen möglich, ohne Spuren zu hinterlassen. Das Hinterachsdifferenzial leitet die Kraft bedarfsgerecht an die Hinterräder weiter. Dank des Rad-Drehzahl-Ausgleichs wird der Untergrund geschont, zudem erzielt der RANGER EV einen engen Wendekreis. Mit dieser hohen Agilität ist der RANGER EV selbst bei Aufnahmen in verwinkelten Räumen die perfekte Basis für starke Aufnahmen.

Die dritte Episode der RANGER Stories ist über die Social-Media-Kanäle von Polaris Germany abrufbar.

Facebook-Seite: www.facebook.com/polarisgermany

Videobeitrag: https://www.facebook.com/polarisgermany/videos/562815317462266/

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top