Spyder-Alpentour

Vom 13. bis 15. Juni 2019 lädt der kanadische Fahrzeughersteller BRP alle begeisterten Can-Am Spyder-Roadsterfahrer aus ganz Europa auf den Großglockner ein. Dort erwartet die Teilnehmer neben aufregenden Touren entlang wunderschöner Alpenpanoramen ein buntes und spannendes Rahmenprogramm inklusive Barbecue-Dinner und Livemusik.

Noch bis zum 19. März können sich Spyder-Besitzer zur siebten Spyder Großglockner-Challenge 2019 online anmelden.


Kein Weg zu weit: Die wohl längste Anreise im letzten Jahr hatten die Teilnehmer aus Russland nach Österreich – rund 300 Spyder-Fahrer aus 16 Nationen jagten die Großglockner-Hochalpenstraße rauf und runter. BRP erwartet auch in diesem Jahr Powersportbegeisterte, die auf ihren Can-Am Spydern vor atemberaubendem Alpenpanorama Fahrspaß pur erleben wollen.


Nach dem Check-in und der Registrierung für das Event am Donnerstag dürfen die Fahrer am Freitag einen Blick hinter die Kulissen des BRP Rotax-Werkes in Gunskirchen werfen, wo die Rotax-Motoren des Can-Am Spyder entwickelt und gefertigt werden. Samstag folgt dann die große Ausfahrt für Fahrer und Fahrzeuge auf den Großglockner – mit 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs. Fester Bestandteil der Tour ist ein Zwischenstopp an der auf 2.369 Metern gelegenen Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, die sich bestens für ein Erinnerungsfoto vor malerischer Alpenkulisse eignet.


„Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, der mit uns dieses großartige Event erlebt. Wir möchten außerdem Danke an unsere Spyder-Rider sagen und den Community-Gedanken stärken. Die Alpentour zum Großglockner ist für alle Spyder-Fans jedes Jahr aufs Neue ein Highlight“, so Elisabeth Lubczyk, Marketing Advisor Germany & Austria.


Der Unkostenbeitrag beträgt 145 Euro pro Person. Hotel und Übernachtung tragen die Teilnehmer selbst. Alle Interessierten können sich noch bis zum 19. März 2019 hier online anmelden. Weitere Informationen zum Event gibt es hier.

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top