Maxxis mit neuen RAZR-Profilen

Geschrieben von am 1. September 2018 in Allgemein

Maxxis zieht seit dem Produkt-Launch der neuen RAZR-Profile für Quad und ATV eine durchweg positive Bilanz.

Speziell die für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.

Maxxis RAZR – Reifen für den harten Geländeeinsatz.

Das für die hohen Anforderungen der Profi-MX-, Enduro- und Short-Track-Fahrer entwickelte Profil RAZR Cross M-957/M-958 glänzt auf allen Untergründen. Mittels diagonal angelegter Schulterstollen und aggressiver Mittelstollen bietet der Vorderreifen eine präzise Lenkkontrolle, hohe Fahrstabilität sowie eine verbesserte Bremsleistung. Auf dem Hinterreifen sorgen diagonal angelegte Stollen für eine exzellente Traktion und perfekte Kurvenstabilität. Zusätzlich können die Fahrer zwischen einer Soft- und einer Hard-Compound-Gummimischung wählen. Bei den GCC und der Shorttrack Rennserie unterstützt Maxxis den Verkauf der Reifen mit einem attraktiven Prämiensystem. Dabei bekommen die zehn besten Fahrer mit Maxxis-Reifen innerhalb einer Startklasse für ihre Platzierung jeweils ein bis zehn Punkte in der speziell eingeführten Maxxis-Klasse und der Punktesieger erhält zum Schluss einen attraktiven Preis. Reifengrößen: Vorderreifen M-957: 20 x 6.00 – 10, Hinterreifen M-958: 18 x 10.00 – 8, als Soft- oder Hard-Compound-Gummimischung.

Die Profile wurden speziell für schnelle Enduro- und Cross-Quads entwickelt.

Das besonders langlebige Profil RAZR Plus MS-SR1/MS-SR2 stellt die jüngste Ergänzung in der rennerprobten RAZR-Familie dar. Gerade im Motocross-Einsatz spielt es aufgrund der neu gestalteten Reifenschulter durch eine erhöhte Drift-Performance seine Stärke aus. Auf dem Vorderrad sorgt die Profilstruktur für ein hervorragendes Kurvenverhalten. Spezielle Profilblöcke bewirken ein deutlich verbessertes Lenkverhalten und einen optimierten Geradeauslauf; zusätzlich erhöhen diese die Traktion des Hinterrades. Neu bei dem Profil ist die THRUST Technologie. Deutlich widerstandsfähiger sind die Reifen wegen des resistenten Materials und der einzigartigen Struktur der Seitenwand: Die abgeschrägte Oberfläche und die schuppenartige Anordnung lassen Fremdkörper wie Dornen, Zweige oder spitze Steine direkt vom Reifen abprallen. Reifengrößen: Vorderreifen MS-SR1: 21 x 7.00 – 10, Hinterreifen MS-SR2: 20 x 11.00 – 9.

Die Profile RAZR XC und RAZR XM markieren den Höhepunkt aus in über zehn Jahren gesammelter Erfahrung aus Maxxis Forschung und Entwicklung. Der RAZR XC RS-07/ RS-08 ist durch seine langlebige, strapazierfähige Gummimischung perfekt für die extremen Cross-Country-Bedingungen geeignet. Er bietet neben kontrolliertem Sliden eine hervorragende Traktion durch das aggressive Profildesign mit versetzten Stollen auf dem Hinterrad. Reifengrößen: Vorderreifen RS-07: 21 x 7.00 – 10, Index E4, 19M, Hinterreifen: 20 x 11.00-9, Index E4, 32M.

Der RAZR XC für Enduro-Fahrer: Bereits im Testbetrieb bei der Quadwelt!

Demgegenüber punktet der RAZR XM RS-07/RS-08 mit einem geringeren Gewicht. Aufgrund der speziell angeordneten Stollen und der Soft-Compound-Mischung bietet er ein präzises Handling und eine optimale Traktion. Reifengrößen: Vorderreifen RS-07: 20 x 6.00 – 10, Index E4, 23M, Hinterreifen RS-08: 18 x 10.00 – 8, Index E4, 28M.

„Die neuen Modelle aus der RAZR-Familie decken im Profisport alle Anforderungen vom Profi-MX, Enduro und Short-Track bis hin zum Cross-Country und Motorcross ab“, erklärt Danny Peters, Vertriebsleiter Reifensparte Motorrad/ATV und Quad von Maxxis International. „Zudem werden bis auf den RAZR Cross alle Reifen eine Straßenzulassung erhalten.“
Weitere Informationen unter www.maxxis.de.

Text: Maxxis
Fotos: Maxxis, Baboons, Ralf Wilke

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top