Saisonstart in Dieskau

Geschrieben von am 21. April 2016 in Allgemein, Sportstudio

Von vielen Begeisterten der ADAC Sachsen Quad Offroad Challenge heiß ersehnt, starteten diese nun auch endlich in die Offroad-Saison. Als erster Veranstalter stellte sich schon fast traditionell der MSV Dieskau vom 15.-17.04.2016 zur Verfügung.

DSC_0376

Der erste Renntag startete mit einer kleinen himmlischen Bewässerungsaktion. Doch pünktlich zum Start des ersten Laufes in der die Youngster-Klasse ihr Können unter Beweis stellen durfte, riss der Himmel auf und die Sonne kam heraus. So starteten die Jungen und Mädels bei strahlendem Sonnenschein. Robin Singer vom Team Singer-Racing, gelang dabei ein glänzender Start-Ziel-Sieg, jedoch die ganze Zeit dicht von Kilian-Joel Enax verfolgt. Ole Klotz vom Geiling-Mohr Racingteam erreichte den dritten Platz kurz vor Gabriel Daubner. Christopher Gnan, der Zweitplatzierte in der vergangenen Saison, hatte beim Start leider technische Probleme und ging mit einer Runde Rückstand ins Rennen. Es gelang ihm jedoch, sich noch auf Platz 7 vorzuarbeiten.

Aufsteiger Neo Meier, der in der letzten Saison Gesamtsieger der Kids war und dieses Jahr erstmals in der Youngste-Klasse startete, schied leider nach Sturz in der 2. Runde aus.

Die Sonne trocknet die Strecke immer weiter und auch der Lauf der Kids wurde von der Sonne verwöhnt.Hier gelang Tizian Spang der Holeshot vor Justin Linke und Luca Stiller. Letzterer fand aber einen nahezu perfekten Rhythmus und so schob er sich erst an Justin und dann noch an Tizian vorbei auf Platz 1, wobei er auch nach und nach den Rest des Feldes überrundete. Somit ein verdienter Sieg für Luca Stiller vor Tizian Spang und Justin Linke.

DSC_0969

Im letzten Lauf des Samstages, den die Klassen bis 300ccm, die Ladies, sowie 1-h-Sprint bestritten, sicherte sich Manuel Bauer, der die Führung in der Sprintklasse dann auch nicht wieder abgab. Zu Beginn dicht gefolgt von Alexander Schrems, Marco Fitze und Sebastian Manhart. Doch Marco schob sich im Laufe der Stunde dann an Alexander vorbei auf den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte schlussendlich Alfred Bauer.

Bei den Ladies schaffte die Tschechin Ollie Rouckova den Start-Ziel-Sieg vor Magdalena Harudova und Brigit Singer auf Platz 3.

Der Sonntag „überraschte“ nach dem sonnigen Samstagnachmittag die Teilnehmer mit leichtem Regen – typisch für die Läufe in Dieskau. Doch das schreckte die Teilnehmer nicht ab und so ging ein recht gut besetztes Feld in der Klasse ATV Solo am Sonntagmorgen kurz nach 8 ins Rennen. Der Holeshot gelang Jürgen Mohr, der nach einer langen Offroad-Pause sein Comeback feierte und seine Führung das restliche Rennen auch nicht mehr aufgab. Mit einem wahnsinnigen Tempo gelang es ihm das gesamte Feld innerhalb der zwei Stunden zu überrunden – teils auch mehrfach. Schon kurz nach dem Start schob sich Dominik Apel vom Team Joker auf Platz 2, gefolgt von Uldis Freimanis und Norman Nammert. Zwischendurch gelang es Norman, sich auf Platz 3 vorzuarbeiten, doch Uldis eroberte trotz technischer Probleme den 3.Platz wieder für sich.

DSC_0686

Der abschließende lauf in Dieskau, die die Quad Solo, Quad Team, und Quad 40+ Klassen beinhaltet, starteten dann nach den ATV bei zumindest niederschlagsfreien Bedingungen. Der Schlamm war in den Fahrspuren ein wenig durch die ATV trockengefahren und so gab es für die Quadpiloten kein Halten. Den Holeshot sicherte sich hier Sebastian Manhart vom Team Singer Racing um Haaresbreite vor Ilja Mademann.

In der Soloklasse übernahm von Anfang an Manuel Bauer, der ebenfalls für das Team Singer Racing startete, die Führung und gab sie bis Rennende auch nicht wieder ab. Nach dem Start auf Platz zwei liegend musste sich Paul Junker aus dem Team Joker dann recht schnell Lucas Singer und Alexander Schrems, die auch beide das Team Singer Racing vetreten, geschlagen geben, denn diese retteten ihre zweiten bzw. dritten Plätze ins Ziel.

In der Teamklasse übernahm Sebastian Manhart mit seinem Holeshot gleich zu Beginn die Führung und wurde mit seinem Teamkollegen Alfred Bauer auch verdiente Sieger. Der zweite Platz, anfangs noch durch das neue Youngsterduo Finn Klotz/Christopher Gnan gehalten, ging an das tschechische Frauenduo Ollie Rouckova/Magdalena Harudova. Kurz vor Schluß wäre es Christopher fast noch gelungen Ollie wieder einzuholen bzw zu überholen. Doch leider fuhr er sich fest und so blieb den beiden der verdiente 3. Platz. Doch von den beiden ist in Zukunft definitiv noch mehr zu erwarten.

DSC_0756

Nach einem erfolgreichen und fast unfallfreien Saisonstart blicken alle gespannt und in großer Erwartung einer tollen Strecke nach Kemmlitz, wo am 30.04./01.05. schon der nächste Lauf zur ADAC Sachsen Quad Offroad Challenge stattfindet.

 

Sophie Appelt

(Bilder: AN Foto – Anke Nikolaus)

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

VBW-Tires Banner
Top