Für Jäger

Geschrieben von am 12. Januar 2017 in Allgemein

Ein Waidmann wurde auf den Defender von Can-Am aufmerksam. Bietet das kanadische Unternehmen doch mit diesem sein erstes Side-by-Side-Nutzfahrzeug an.

Ein typischer Vertreter seiner Gattung für Landwirte, Jäger und Grundstückseigentümer, wie der Konzern kundtut. Doch für den Kunden der Allgäuer Quadconnection Köpf aus Schwangau reichte das Serienfahrzeug nicht ganz aus. Und so rüstete das Team um Clemens und Birgit Köpf den Defender mit originalem Zubehör von Can-Am auf.

Neben den obligatorischen Front und Rear Bumpern verbaute man ein „Heck Rack“ – ein Rückwandgitter. Eine weitere Seilwinde von WARN kam ans Heck, um etwa erlegtes Wild an das Fahrzeug zu ziehen. Die Handhabung erfolgt per Fernbedienung. Unser Jägersmann nimmt – geschützt vor Wind und Wetter in seinem Revier – in seiner geschlossenen DELUXE Kabine mit Heizung Platz. Deren Scheibe ist schwenkbar und mit einer Waschanlage versehen. Luxus bedeutet im Gelände zum Beispiel auch elektrische Fensterheber zu haben. Kotflügelverbreiterungen helfen, den gröbsten Dreck fern zu halten. Insbesondere, wenn der Besitzer mit den Apache Raupenketten unterwegs ist. Das dürfte er sogar auf der Straße, denn die Traktionshilfen verfügen über die nötige Zulassung.

Mehr Infos über die Umbauten der Quadconnection findet ihr unter www.quadconnection.de

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top