Licht an!

Zusatzscheinwerfer und Beleuchtungseinrichtungen liegen nicht nur im Trend, sie sind auch sehr nützlich. Bei der Arbeit oder nächtlichen Offroad-Etappen. Wir testen derzeit eine Auswahl für Euch. Hier schon mal ein erste Hinweise.

Und Firefox spricht: Es werde Licht!

Und Firefox spricht: Es werde Licht!

Das Teil macht Licht! Der Scheinwerfer welcher von Twinfox im niedersächsi -schen Wanna aus Großbritannien eingeführt wird, liefert einen Lichtstrom von 3630 Lumen. 3470 lm kommen von 4 x 10 Watt LEDs und 160 lm von 10 weiteren 0,5 Watt LEDs. So liefern diese bedeutend mehr Licht als ein H-4- Scheinwerfer das könnte. Durch die Kombina – tion aus Punkt- und Flutlicht bietet diese Leuchte dem Fahrer eine hervorragende Sicht bei Nacht. Die RS Serie beinhaltet das Tagfahrlicht, welches gedimmt wird, sobald das Licht des Fahrzeuges eingeschaltet wird – so genanntes Auto dimming. Diese Funktionen sind komplett ECE- und SAEgenehmingt und dürfen ohne Weiteres für den Straßengebrauch an das Lichtsystem des Quads, ATVs oder UTVs angeschlossen werden. Wie alle Lazer Produkte hat auch der RS-4 einen Spannungsbereich von 9 V bis 32 V mit intelligenter Stromregelung und Pulswei – tenmodulation, um maximale Helligkeit und Haltbarkeit zu gewährleisten. Kombiniert mit einem Vollaluminium- Gehäuse, Gore-Tex-Membran, Wärmemanagement und “Quick-Fit”-Bau – teilen, wird der RS-4 zu einem über – ragenden und im Straßenverkehr zugelassenen Hochleistungs-Scheinwerfer für vergleichsweise günstige 357,- Euro. Wie sich die Leuchte schlägt, sagt Euch unser Lichttest in der kommenden Quadwelt-Ausgabe. Bis dahin findet Ihr alles zu Twinfox und seinen Produkten hier: www.twinfox.de

Nordlichter

Starke Würfel: Nordic Lights.

 

Ihre Erfahrungen sammelten die Macher von Nordic Lights vor allem in den dunklen Wäldern Skandinaviens. Fast ein halbes Jahr ist es dort im Winter dunkel. Dennoch geht das Leben weiter und die Menschen arbeiten. Wie zum Beispiel im Osten Finnlands, wo Forsterntemaschinen in der Holzwirt­schaft ackern. In totaler Dunkelheit fällen die Arbeiter Bäume und transportieren sie. Nordic Lights bringt Licht in die ganze Sache und lässt es auf den Baustellen taghell werden. Die Spezia­listen entwerfen und stellen
LED-,  HID- und Halogen-Arbeitslichter für den Schwereinsatz auf der Straße und im Gelände, aber auch Xenon-Fahrlichter her. So finden sich die Lichter auf Maschinen und Fahrzeugen im Bergbau, auf dem Bau, in der Landwirt­schaft, im Forstwesen, beim Materialtransport und auf LKWs, Anhängern und auch in der Notfallrettung. Die fortschrittliche Technologie findet jetzt auch Anwendung im Off-Road- und Quadbereich. Besonders geeignet erscheint uns der Nordic Scorpius LED. Dieser Scheinwerfer wurde ebenfalls als kompakter Arbeitsscheinwerfer konzi­piert, ist dank seiner Abmessungen für unsereins die erste Wahl aus dem Programm des finnischen Herstellers. Schlaggeschützt in einem robusten Gehäuse arbeiten LED-Einheiten mit bis zu 3.700 Lumen je nach Ausführung. Wir montierten innerhalb kürzester Zeit zwei Exemplare an unsere Test-Kymco und stellen fest, dass 2.100 Lumen absolut ausreichend sind. Es sind verschie­dene Linsenfarben erhältlich, die das gespendete Licht optisch sehr gleichmäßig verteilen. Wichtig für uns ist auch, dass das Gehäuse absolut wasser­dicht ist.

www.nordiclights.com

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top