Yamaha Wolverine 450 4×4

Der Wolf im Wolfspelz
Die Wolverine war über lange Zeit ein beliebtes Fahrzeug in der Yamaha Produktlinie. Das Besondere an dem ATV war es immer, die Welt des Sports und die Funktionalität eines ATV zu verbinden.

Yamaha´s neue Wolverine 450 4×4
b50301296e3144a3303
Die Wolverine war über lange Zeit ein beliebtes Fahrzeug in der Yamaha Produktlinie. Das Besondere an dem ATV war es immer, die Welt des Sports und die Funktionalität eines ATV zu verbinden. Mit dem Modell 2006 offeriert Yamaha die Wolferine in einer Ausbaustufe, die eigentlich eine völlig neue Version seiner selbst ist. Mehr Power und noch bessere Performance sind die Eckdaten. Der Auf Knopfdruck zuschaltbare Allradantrieb lässt die Wolverine in jedem Gelände gut aussehen.

b50301296e3144a3304

 

Der bewährte 421 ccm SOHC Viertakt-Motor verspricht in allen Lagen ausreichend Kraft und bedienerfreundliche Leistungsentfaltung. Von einem 33 mm BSR Vergaser gefüttert und mit einer exzellenten Auspuffanlage ausgestattet, wird das Motorgeräusch auf ein Minimum reduziert.

b50301296e3144a3300

Die Wolverine verfügt über ein Ultramatic Getriebe mit Vorwärts- und Rückwärtsgang. Der Sitz ist sportlich geformt und die geschlossenen Fußräume sorgen auch im groben Gelände für eine saubere Fahrt. Die vorderen Federn sind einstellbar und verfügen über 160 mm Federweg. Das hintere Federbein hat einen Federweg von 180 mm und ist ebenfalls einstellbar. Die neue Wolverine kommt auf speziellen Aluminiumfelgen in 12 Zoll daher. ZUm Standard zählen natürlich auch hydraulische Scheibenbremsen vorn und hinten. Außerdem schon ab Werk vorhanden ist ein Tachometer mit Tageskilometer-Zähler.

b50301296e3144a3302

Den Spagat zwischen Sportquad und ATV schafft die Wolverine wohl am besten mit dem Heckgepäckträger.
Die Quadwelt wird in Kürze Gelegenheit haben, eine erste Runde auf der brandneuen Wolverine 450 4×4 zu drehen. Wir werden Euch ausführlich im Magazin darüber berichten.

b50301296e3144a3301

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top