Can Am Commander

Canadian way of drive!

Was an einem mehr als sonnigen kanadischen Tag in Montreal dem weitgereisten Fachpublikum aus aller Welt präsentiert wurde, hat das Zeug zur abhängig-machenden Droge. Die Redaktion der Quadwelt war dabei, als Can-Am das neue Side-by-Side, den Commander, präsentierte und damit das stärkste, derzeit erhältliche Fahrzeug seiner Klasse der Weltöffentlichkeit vorstellte.

 

Commander_action2_310

„Der Commander ist das kraftvollste Side-by-Side am Markt und ist im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern auf dem aktuellsten Stand der Technik!“, machte Adrien de Alexandris, anlässlich der Präsentation in Montreal, deutlich. „Der Commander ist in dieser Fahrzeugklasse einzigartig und sorgt für hervorragende Sicherheit beim Fahren. Der Motor hat unglaublich Kraft und soll nicht nur im Wettbewerb ausreichende Reserven bieten!“, schwärmte Alexandris vom neuen Modell.

Das Fahrzeug ist auf Grund einer guten Gewichtsverteilung und des recht tiefen Schwerpunktes äußerst agil und verschlingt anstehende Kurven geradezu hetzerisch. Obwohl klassentypisch ein Automatikgetriebe zum Einsatz kommt, lässt sich aus zügig angefahrenen und stark angebremsten Kurven hart und überaus flüssig heraus beschleunigen. Hier spielt der wahrlich riesige Motor seine Leistungsreserven aus und verweist serienmäßige Mitbewerber in deren Schranken. Dank des großen Hubraums sind aber nicht nur Kurven und damit verbundene Energievernichtung das bevorzugte Terrain des Commanders. Auch steile Auffahrten an den Grenzen der Fahrphysik sind kein Problem für den kanadischen Räuber. Eine gute Steigungsfähigkeit bietet hervorragende Möglichkeiten Offroadgelände aller Art zu erkunden und nicht vor steilen Hängen zu zögern. Kräftiges aber kontrolliertes Gasgeben lässt die serienmäßige Bereifung heftig in den Untergrund krallen und die schon erwähnte Beschleunigung katapultiert das Fahrzeug auch am Berg an jene Position, die der Fahrer als Fahrtziel wählte.

Die technischen Neuerungen des Modells lassen Fahrzeugbegeisterten die Ohren schlackern.

– zwei Motoren: 800 Kubikzentimeter mit 71 PS; 1000 (!!!) Kubikzentimeter Motor mit 84 (!!!) PS
– Intelligent-Trottle-Control (kabelloses Gaspedal), dadurch veränderbare Gaspedalkennlinie
– Anti-Dive-Fahrwerk
– einstellbares Lenkrad
– dynamischer Allradantrieb
– 35 Zentimeter Bodenfreiheit
– großes Gepäckfach

Nach ausgiebigen Fahrten mit Vorserienmodellen zeigte sich, dass der Commander von Can-am eines der kraftvollsten Fahrzeuge am Markt ist und daher für Wettbewerbe und serienmäßigen Einsatz bestens geeignet ist. Auch die Nutzung als Arbeitstier ist überaus gut möglich und wird einen großen Teil des Commander-Lebens ausmachen. Bereits erhältliche Anbauteile und Werkzeuge lassen das kanadische Fahrzeug zum echten Allrounder werden.

 

Text: Martin Zink / faszination@quadwelt.de
Fotos: Martin Zink, BRP

 

Und hier noch die aktuelle Pressemitteilung von Can-Am:

Hilden, 8. Juni 2010 – BRP ist zukünftig auch auf dem Markt der Side-by-side Fahrzeuge aktiv. Mit der Can-Am Commander™ Reihe bringt der kanadische Spezialist für Motorsport- und Freizeitfahrzeuge 2011 seine ersten ‚Utility-Vehicles’ auf den Markt. Zu der Reihe gehören fünf verschiedene Modelle und zwei Motor-Varianten. Entwickelt wurde diese innovative Side-by-side-Fahrzeugreihe mit dem Anspruch, neue Maßstäbe bei Leistung, Fahrverhalten und Benutzerfreundlichkeit zu setzen. Wie bei allen Can-Am Fahrzeugen flossen damit auch bei dieser für BRP neuen Fahrzeuggattung umfangreiche technische Neuerungen und benutzerfreundliche Ausstattungsdetails in die Entwicklung ein. Komfort, technische Finessen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis gehören somit zu den wichtigsten Merkmalen der Commander Modelle.

BRP bietet zwei Motorvarianten für den Can-Am Commander an: ein leistungsstarker Rotax 800 V-Twin EFI Motor und ein Rotax 1000 V-Twin EFI Motor. Jeder der beiden Motoren vereint wegweisende Leistung mit extrem sparsamem Verbrauch. Dabei verbraucht der Commander 1000 beispielsweise satte 39% weniger Kraftstoff als das vergleichbare Fahrzeug in dieser Klasse.

„BRP gelingt es immer wieder, das Tempo für die Entwicklung neuer Produkte zu bestimmen. Mit dem Commander setzen wir nun neue Akzente im Markt der Side-by-side-Fahrzeuge bzw. Utility-Vehicles und vervollständigen damit gleichzeitig unsere eigenen Geschäftsfelder – ein konsequenter Schritt für das Wachstum der Marke Can-Am“, so José Boisjoli, President und Chief Executive Officer.

Neben der Leistung punktet die Comander Modellreihe auch in seiner Funktionalität. So realisiert BRP eine Reihe intelligenter Ausstattungsdetails wie dem Dual-Level Verstau- Behälter, die TTI Hinterradaufhängung, die Bremsnick-Abstützungsgeometrie vorn, die elektronische Drosselklappensteuerung mittels Intelligent Throttle Control (iTC™) System, die 5 cm dicke Überrollschutzvorrichtung (zugelassen), der fassungsstärkste Kraftstofftank (38 Liter) und zahlreiche Verstaumöglichkeiten in Griffnähe des Fahrers.

„Im Mittelpunkt unserer Entwicklungen steht stets der Fahrer unserer Produkte. Mit dem Commander können wir ihm nun ein Fahrzeug anbieten, das auch hinsichtlich Funktion und Bedienkomfort neue Maßstäbe in seiner Klasse setzt“, fügte Boisjoli hinzu.

Zu der Can-Am Commander Reihe gehören die Modelle Commander 800 EFI, Commander 800 EFI XT, Commander 1000 EFI, Commander 1000 EFI XT und Commander 1000 EFI X. Neben den attraktiven Ausstattungspaketen XT und X bietet BRP eigenes Can-Am Commander Zubehör sowie Offroad-Bekleidung an.

Einzelheiten über die gesamte Auswahl an Can-Am Geländefahrzeugen des Modelljahres

2011 und weitere Informationen zu den einzelnen Modellen finden Sie unterwww.canam.brp.com

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top