Die Eifel ruft – die SQMG folgt

Alle Fahrer und Fahrerinnen freuten sich über optimale Wetterbedingungen am Renntag zum 4. Lauf  in Dahlem/Binz. Marcus Wagner  vom JG RACING TEAM war allerdings  an diesem Wochenende nicht zu stoppen.

Ob Qualifying oder alle 4 Rennläufe-Marcus Wagner räumte mit seiner JG PRO 555 V2 alles ab. Mit zum Teil 2 Sekunden Abstand zum zweitplazierten Daniel Stolze. Dicht dahinter auf Platz 3 reihte sich Billy Hilpert ein. Stefan Wagner musste sich leider durch Kupplungsprobleme mit Platz 4 zufrieden geben – Schade.

Kartbahn besetzt: Start frei in Dahlem / Binz.

Kartbahn besetzt: Start frei in Dahlem / Binz.

 

Wenig Luft zum Durchatmen ließen sich die Fahrer in der GP 2. Die aus dem 750 km entfernten Tschechien angereisten Jan Toman u. Petr Spalek lieferten sich ein heißes Kopf an Kopf Rennen mit Frédéric Mathern aus Frankreich, der auf dem Podium Platz 2 einnahm. Ganz dicht an Platz 3 vorbei ging es für Fabian Bürgel auf seiner RST. Er musste Petr Spalek den Vortritt lassen.

Spannend: Zweikämpfe in der SQMG.

Spannend: Zweikämpfe in der SQMG.

Spannend, spannender, GP 3! Hier hatten sich Thomas Lippert und der Luxemburger Christian Krettels sehr „lieb gewonnen“. Ein heißes Duell um Platz 2 entstand bereits im ersten Lauf. Nur leider lagen Glück und Pech bei Thomas Lippert ganz dicht beieinander. Als er sich am Luxemburger vorbeikämpfte,  brach an seiner Banshee die Umlenkung am Stoßdämpfer. Zum Glück ist nicht mehr passiert. Auch Christian Krettels machten technische Probleme zu schaffen, so dass er nicht mehr an den Start gehen konnte. Somit fuhr Gabriel Hilpert auf und davon direkt auf Platz 1 – Glückwunsch! Markus Nuhn sicherte sich Platz 2 auf dem Treppchen vor dem Rennstall Brüner. Saskia Brüner war hier die Starterkönigin. Fast jeden Start gewann sie. Glückwunsch zum 3. Platz in der GP3. In der Kids-Klasse GP4 heißt die Steigerung von Schnell: Malte Hermann. Platz 1 für den 13 – jährigen der die „Großen“ zum Teil mächtig aufmischte. Auch die Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Malte mach weiter so!

Asphalt-Cowboys unterwegs.

Asphalt-Cowboys unterwegs.

Großen Respekt hat sich auch Marcella Nuhn verdient. Girlpower in der Kids-Klasse GP4a und auf dem Podium ganz oben. So muss das sein. Abschließend möchte die SQMG noch ein Highlight bekannt geben: Es wird voraussichtlich  noch diesen September ein 6 – Stunden Nonstop Rennen in Dahlem /Binz geben. Termin wird noch bekannt gegeben. Aber zuerst folgt der 5. Lauf der SQMG: Licht aus – Spot an: zum großen Flutlichtrennen in Cheb  (CZ).

So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus!

Text & Fotos: SQMG

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top