Regenbad in Marienbad

Das Kultrennen im böhmischen Marianske Lazne wurde einmal mehr seinem guten Ruf gerecht. Rund 30 Fahrer scheuten die weite Anreise nach Tschechien nicht.

Heiße Action in Marienbad: Links rum im Drift!

Heiße Action in Marienbad: Links rum im Drift!

Wenn man ein Haar in der Suppe finden möchte, dann war es vielleicht der 30-minütige Gewitterschauer vergangenen Samstagnachmittag im tschechischen Kurbad Marienbad, der den 2. Lauf zur ISOTEC® DMV Quad Challenge zuerst verzögerte und dann zur Streichung des letzten Wertungsdurchganges führte. Ansonsten war der Lauf eine gelungene Veranstaltung.

Beste Bedingungen

Nicht nur die Jugend kommt gerne nach Böhmen.

Nicht nur die Jugend kommt gerne nach Böhmen.

Der AMK Marianske Lazne unter der Leitung von Miroslav Musil hatte Bahn und Rahmen wieder bestens vorbereitet. Vor der tschechischen Langbahnmeisterschaft am Sonntag standen am Sonnabend 53 (!) Rennläufe der Quads und der European Veteran Longtrack Series auf dem Programm. Als um 16.15 Uhr ein heftiger Gewitterguss niederging entschied die Rennleitung unbürokratisch, dass eine kurze Pause eingelegt wird danach, statt dem dritten, bereits der vierte und letzte Durchgang durchgeführt wird, was dann auch problemlos geschah.

Da die Rennen dieses Jahr auf 6 bzw. 4 Runden angehoben sind, wurde die Distanz auf der 1.000-Meter-Bahn in Marienbad auf vier bzw. drei Runden (Kids) festgelegt – auch damit hatten die Fahrer keine Probleme. Evergreen Heinz Brandt kam jedes Mal noch mit einer Restmenge Sprit in der Klasse 1 als Erster ins Ziel und wurde Maximumsieger vor Rookie Axcel Garthe vom iSOTEC Racing Team und vor Teamkollege Bernd Schomber. Dessen Ehefrau Corina musste wegen Technikproblemen vorzeitig aussteigen.

In den Klassen

Die Rookiesklasse gewann Marcel Brüner, wie in Diedenbergen, überlegen mit drei Laufsiegen. Seine große Schwester Saskia musste sich bei ihrem Debüt in der Klasse erst noch an ihre neues Suzuki-Schaltquad gewöhnen. Zweiter wurde Christoph Budde vom iSOTEC Racing Team vor Marco Hellwig vom MSC Angenrod.

EATV

Die Klasse 3 (bis 450 ccm) brachte einen heißen Fight zwischen dewn beiden Topfavoriten Mike Ehlert iSOTEC Racing Team) und Stephan Bischoff (MSC Angenrod). Das erste Duell gewann Bischoff, dann hatte Ehlert zweimal die Nase vorn und siegte vor Bischoff und Rückkehrer Matthias „Matze“ Hahnke. Der Angenröder will alle weiteren Meisterschaftsläufe 2015 bestreiten und hat damit noch alle Chancen, da das verpasste Rennen in Diedenbergen sein „Streichergebnis“ ist. Dietmar Ziegler wurde mit der Banshee Vierter und mit Marvin Weinmeyer ein weiterer Rückkehrer nach zweijähriger Rennpause Fünfter.

In der Königsklasse MEFO Sport Open gingen 6 Piloten an den Start. Auch hier gab es einen Zweikampf: Detlef Brüner gegen Stefan Wagner auf der Ziesa 500, die wieder von Sven Ziehlke persönlich betreut wurde. Mit zwei Siegen konnte Brüner ganz oben aufs Treppchen klettern, vor Wagner und Christian Bonkowski vom MSC Melsungen. Nico Rausch (4.), Frank Zimmermann (5., Reifenschaden) und Paddy Thorne (6.) konnten am letzten Lauf nicht mehr teilnehmen.

Auf der superschnellen Marienbader Bahn mit den langen Geraden spielte das Geschwindigkeitslimit in den beiden Kidsklassen erwartungsgemäß eine Rolle. In der Schülerklasse gewann Phill Grünbberg vom MSC Angenrod mit einer fehlerfreien Leistung vor Chantal Mayer, die jedoch im letzten Lauf zu schnell war. Marlon Dreier vom MSC Ohmtal endete punktgleich mit Chantal auf Platz 3, war aber im 2. Durchgang schneller als die erlaubten 60 km/h gewesen. Celine Ernst steigerte sich bereits gegenüber ihrem ersten Rennen in Diedenbergen.

Zweikämpfe sind das Salz in der Shorttrack-Suppe.

Zweikämpfe sind das Salz in der Shorttrack-Suppe.

In der Jugendklasse fügte Malte Hermann seiner Trophäensammlung einen weiteren Sieg in der Klasse 6b und insgesamt, vor Nico Bauer vom MSC Ohmtal, hinzu. Die Rookies-Jugendklasse gewann Gastfahrer Lion Zimmermann vom MC Ludwigslust vor Theo Garthe vom iSOTEC Team. Garthe bekam einmal 2 Punkte Abzug, Zimmermann wurde einmal wegen deutlicher Geschwindigkeitsüberschreitung disqualifiziert.

3er

Vier Wochen nach dem Saison-Highlight in Marienbad folgt das nächste mit einer Premiere: Am 6. und 7. Juni findet im Speedwaystadion Ohmtal in Homberg/Ohm erstmals ein Doppellauf statt: Ein Wertungslauf zur ISOTEC® DMV Quad Challenge am Samstag, einer am Sonntag.

So sehen Sieger aus! Ergebnisse hier:

So sehen Sieger aus! Ergebnisse hier: www.shorttrack-online.de

Alle Resultate und mehr Bilder auf www.shorttrack-online.de und www.Facebook.com/shorttrackquad

Text: Thomas Schiffner
Fotos: Linda Hoefert

 

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top