Quad Offroad Challenge 2015: 2. Lauf in Dieskau

Das Wetter in Dieskau zeigte sich von seiner besten Seite. Nachdem noch in der Woche Niederschläge den Spaß vereiteln wollten, lockte strahlender Sonnenschein am freien Freitag viele Fahrer in das kleine Städtchen zwischen Halle und Leipzig.

Quad Offroad Challenge: Würdiger Nachfolger der BQC.

Quad Offroad Challenge: Würdiger Nachfolger der BQC.

Die Youngster starteten den Rennreigen und hier erwischte Nico Zerbst den besten Start und sicherte sich den Motul-Holeshot Award. Das Tempo konnte er leider nicht halten und mußte Filip Koutecky, Niklas Wittek und Philipp Beck passieren lassen. Bei den Kids zeigte einmal wieder Neo Meier seine Startkünste, mußte sich jedoch im weiteren Verlauf des Rennens einem starken Adam Vesely geschlagen geben. Allerdings legten beide ein Tempo vor, dem kein anderer aus dem Feld wirklich folgen konnte. Auf dem dritten Rang landete Mark-Niklas Hoppe.

Flott in Dieskau: Die Jugend zeigt spannende Action.

Flott in Dieskau: Die Jugend zeigt spannende Action.

Anschließend starteten eine immer voller werdende 1h-Sprint-Klasse zusammen mit den Ladies und der 300ccm-Klasse. Der Motul-Holeshot-Award ging hier an Kevin Hof, der sich ein spannendes Rennen mit Max Kubat und Manuel Bauer lieferte. Sieger letztendlich in der 1h-Sprint-Klasse wurde Max vor Kevin und Manuel.
In der 300ccm-Klasse zeigten Niklas Wittek und Filip Koutecky ihre Ausdauer. Sie starteten nach dem ersten Rennen in der Youngster-Klasse gleich wieder und diesmal gelang Niklas der zweite Start am Tag besser als in Steinitz. Er siegte vor Antonin und Filip Koutecky auf Platz 2 und 3.
Bei den Ladies gab es wieder keine Überraschung. Magdalena Harudova siegte vor Monika Härtl und Katja Klotz. Birgit Singer schied leider nach einem Sturz, weitgehend unverletzt, aus.

300er:

300er: Mit Doppelstartern besetzt.

Sonntags geht’s weiter

Der Sonntag startete ein wenig wärmer als der Samstag – war doch Samstag früh die ein oder andere Scheibe vereist. Doch die Sonne bereitete alles für einen sonnigen warmen Start der ATVs vor. Hier gelang Paul Junker wieder einmal auf seiner Honda der Holeshot. Im weiteren Verlauf mußte sich das Team Junker/Garn dann allerdings dem Team Trapp/Kallenbach geschlagen geben. Auch das Team Horn/Damm zog noch vorbei auf Platz 2. Somit Platz 3 für Junker/Garn.
Die Solostarter in der ATV-Klasse wurden von Marius Kernchen dominiert, der mit seinen Straßenreifen zeigte, daß Profil nicht alles ist. Eine beeindruckende Leistung. Uldis Freimanis kämpfte sich nach vorn und immer näher heran, doch nach ca. 1 ½ Stunden ließ die Kondition etwas nach und Marius fuhr einem ungefährdeten Sieg entgegen. Uldis kam auf einem sicheren 2 Platz ins Ziel vor einem ebenfalls super fahrenden Andreas Dietrich.

Profil ist nicht immer rennentscheidend:

Profil ist nicht immer rennentscheidend: Marius Kernchen dominiert auf flachen Schlappen.

Zum Abschluß des Wochenendes stand wieder das Rennen der Quads an. Hier starteten die Quad-Solo, die Quad-Teams und die Quad 40+ Klasse gemeinsam. Lucas Singer vom Team Singer/Manhart gelang hier der beste Start. Doch schon nach kurzer Zeit mußten sich die beiden dem grandios fahrenden Team Müller/Bauer geschlagen geben.  Platz 3 hier für das Team Proyer/Bauer. Bei den alten Herren zeigte Joachim Gnan, daß Alter nicht gleich langsam bedeutet. Sieg mit deutlichem Vorsprung vor dem zweitplatzierten Michael Wenner. Die Quad-Solo-Klasse gehörte diesmal ganz Antonin Koutecky. Nach seinem 2. Platz am Vortag in der 300ccm-Klasse wollte er den großen Pokal und das gelang ihm deutlich vor Ronald Hackebeil auf Platz 2 und Ilja Mademann auf Platz 3.

Quads in Dieskau mit Showeinlagen.

Quads in Dieskau mit Showeinlagen.

Das Wetter hielt dieses Wochenende durch und bescherte allen ein tolles Wochenende. Riesendank an dieser Stelle nochmal an den MSV Dieskau für eine rundum perfekte Veranstaltung. Schon Ende Mai geht die Serie in die dritte Runde. Diesmal kehrt der Nachfolger der Bavarian Quad Challenge nach vielen Jahren zurück nach Bayern. Mitterteich und der ansässige MSC Stiftland ist hier der Ausrichter und freut sich auf alle Starter und begeisterte Zuschauer.

Text und Fotos: QOC

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top