ABENTEUER & ALLRAD 2015“

Wenn die „ABENTEUER & ALLRAD“ vom 04. – 07. Juni 2015 in die nächste Runde geht, dann beginnt für Geländewagen-Fans, Globetrotter und Fernreisefreunde aus aller Welt das ultimative Offroad-Festival 2015.

allrad4

Extremkletterer Alexander Huber besucht die „ABENTEUER & ALLRAD 2015“ – Vortragsreihe „Faszination-Abenteuer-Reise“ mit Dia- und Lichtbildervorträgen hochkarätiger Referenten.

allrad1
„Das Offroad-Festival 2015“
„ABENTEUER & ALLRAD 2015“ in Bad Kissingen –
„Europas größte Off-Road-Messe“ mit über 200 Ausstellern – Vortragsreihe: „Faszination-Abenteuer-Reise“ mit Extremkletterer Alexander Huber und Wüstenfotograf Michael Martin

Wenn die „ABENTEUER & ALLRAD“ vom 04. – 07. Juni 2015 in die nächste Runde geht, dann beginnt für Geländewagen-Fans, Globetrotter und Fernreisefreunde aus aller Welt das ultimative Offroad-Festival 2015.
Längst hat „Europas größte Off-Road-Messe“ eine Ausnahmestellung eingenommen, wenn es darum geht, das gesamte Spektrum der Off-Road- und Outdoor-Szene im Rahmen einer einzigartigen Veranstaltung zu präsentieren. Weit mehr als 200 Aussteller und über 50.000 Besucher aus aller Welt belegen eindrucksvoll, dass die „ABENTEUER & ALLRAD“ nicht nur der größte, sondern längst auch der wichtigste 4×4-Event des gesamten Jahres ist.
Die Produktpalette auf dem über 100.000 qm großen Freigelände reicht von Quads, ATVs und Pick Up´s, Expeditionsmobilen und Rallye-Fahrzeugen aller Art bis hin zu Ersatzteilen und umfangreichem Zubehör. Hinzu kommen Caravaning-Equipment wie Zelte und Zeltaufbauten in großem Umfang, modernstes Outdoor-Zubehör und spektakuläre Tourenangebote von Abenteuer- und Rallye-Veranstaltern aus aller Welt. Führende Hersteller geländegängiger Allrad-Fahrzeuge wie Land Rover, Jeep, VW Nutzfahrzeuge und Suzuki prägen seit Jahren das Bild dieser Veranstaltung in gleichem Maße, wie viele alteingesessene und auch viele kleinere Aussteller, deren außergewöhnliche Produkte aus den Bereichen Off-Road, Outdoor und Reise-Zubehör die Besucher jedes Jahr aufs Neue ins Staunen versetzen.
„Es ist diese einzigartige Kombination aus den riesigen Ausstellungsflächen unserer großen Hersteller mit ihren zur Schau gestellten Fahrzeugen gepaart mit den vielen kleinen Messeständen und dem dort angebotenen, ausgefallenem Equipment, das die Faszination der „ABENTEUER & ALLRAD“ ausmacht“, weiß Geschäftsführerin Marion Ripberger.
allrad2
Zu dieser Faszination zählt auch, dass die Besucher einmal mehr aktiv ins Messegeschehen mit eingebunden werden. Im Rahmen von Workshops einzelner Aussteller gewähren so unter anderem Fahrwerksspezialisten umfassende Einblicke in ihre Arbeit und in speziellen 4×4-Gelände-Parcours besteht erneut die Möglichkeit, sich selbst hinter das Steuer eines Off-Road-Boliden zu setzen und Allradfahrzeuge auf Herz und Nieren zu testen. Das ist Off-Road total und ein Adrenalin pur.
Ähnliches verspricht auch die in diesem Jahr erstmals auf der Messe stattfindende Vortragsreihe „Faszination-Abenteuer-Reise“. Eine Vortragsreihe, die dem Besucher die Faszination Abenteuer näher bringen soll, unter anderem mit Extremkletterer Alexander Huber sowie Wüstenfotograf Michael Martin.
Der Berchtesgadener Bergsteiger Alexander Huber genießt als einer der beiden „Huberbuam“ einen fast schon legänderen Ruf und gilt spätestens seit seinen Free-Solo-Touren in den Wänden der Dolomiten als bester Extremkletterer der Welt. Auf der „ABENTEUER & ALLRAD“ wird der Profibergsteiger Alexander Huber einen Vortrag mit dem Titel „Am Limit“ präsentieren und sich im Rahmen einer Gesprächsrunde auch zum Thema Grenzerfahrungen äußern.
allrad3
Der 51jährige Münchner Michael Martin wiederum hat alle 54 Wüsten unseres Planeten bereist und den Globus insgesamt mehr als viermal überquert. Seine Dia-Vorträge sind von beeindruckender Brillanz und in Expertenkreisen gilt er längst als bester Wüstenfotograf der Erde.
Ergänzt wird die Vortragsreihe um den Globetrotter Mario Goldstein mit seiner waghalsigen Reise über den Landweg nach Indien zum Dalai Lama, dem britischen Off-Road-Pionier Andrew St. Pierre White sowie dem Abenteuer-Team um Overcross mit ihrer Tour quer durch den afrikanischen Kontinent.
„Es erfüllt uns mit Stolz, dass es gelungen ist, Abenteurer wie Alexander Huber und Michael Martin für die „ABENTEUER & ALLRAD“ zu begeistern. Sie stellen nicht nur für unsere Vortragsreihen, sondern für die ganze Messe eine echte Bereicherung dar“, so Marion Ripberger.
Eine Bereicherung für „Europas größter Off-Road-Messe“ ist seit vielen Jahren auch die „Camp Area“ – eines der spektakulärsten und größten Fernreisetreffen der Welt. Eine Art „Woodstock der Off-Road-Szene“. Auf der „Camp Area“ sind viele Besucher der „ABENTEUER & ALLRAD“ während der Messetage zu Hause. Hier sitzen sie zusammen am Abend beim Lagerfeuer oder unter einem Zeltvorsprung.
allrad4
Hier tauschen sie ihre Geschichten aus, versorgen sich gegenseitig mit Spirituosen und Essbarem und teilen ihre Träume vom Zauber ferner Welten, von Reisen und Expeditionen zu den schönsten und exotischsten Zielen dieser Erde. Gäste aus nahezu allen Kontinenten, aus Neuseeland und Australien ebenso wie aus den USA oder aus Südafrika, dazu weit über 1.000 Fahrzeuge, darunter traditionelle Expeditionsmobile wie Unimog und Hanomag ebenso wie PickUp-Wohnkabinen und Buschtaxis sind jedes Jahr auf der „Camp Area“ anzutreffen.
So schließt sich denn der Kreis aus Allrad und Abenteuer mit der außergewöhnlichen Vortragsreihe einerseits und dem gesamten Angebotsspektrum des 4×4-Lebens andererseits und die „ABENTEUER & ALLRAD“ wird einmal mehr ihrem Ruf gerecht als Institution. Legende. Kult.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe: Faszination-Abenteuer-Reise finden sich auch auf www.abenteuer-allrad.de. Hier ist es auch möglich, Karten im Vorverkauf zu beziehen.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top