Raptoren legen los!

Wie bereits in den vergangenen Jahren luden die beiden Initiatoren Heiko Debus und Günter Schelberg zusammen mit ihrem Orga-Team  zum Saisonauftakt der „Edersee-Tour“ 2015 nach Frankenberg/Eder ein.

Saisonauftakt der Raptor-Community – Das Rekordtreffen!

20150418_130758

Wie bereits in den vergangenen Jahren luden die beiden Initiatoren Heiko Debus und Günter Schelberg zusammen mit ihrem Orga-Team (DANKE an Brülli, Tobi, Andrik, Markus, Ralf und Voschi) zum Saisonauftakt der „Edersee-Tour“ 2015 nach Frankenberg/Eder ein. Dem übrigens wohl größten privat organisierten Quadtreffen in Deutschland.

20150418_125914

Uber 100 Quadbegeisterte  aus dem ganzen Bundesgebiet folgten der Einladung und konnten herzlich begrüßt werden. Ein neuer Teilnehmerrekord. „Ich muss ehrlich sagen, dass es uns nicht um irgendwelche Rekorde geht aber wir hätten niemals mit so einer überwältigenden Resonanz gerechnet. Es waren fast doppelt so viele Teilnehmer wie in den vergangenen Jahren. Es zeigt einfach den großen Zusammenhalt in der Truppe und die Freude sein Hobby mit Gleichgesinnten zu teilen“, so Heiko. „Wichtig ist, dass jeder gerne nach Frankenberg/Eder kommt und jeder weiß auch, dass wir uns wahnsinnig auf jeden einzelnen Teilnehmer freuen.“ ergänzt Günter.

20150418_130007

Die ersten Teilnehmer reisten bereits Freitagmorgen an. In einer Gruppe mit rund 30 Fahrzeugen startete man nachmittags und drehte einige Kilometer Berg- und Talpassagen in der landschaftlich reizvollen Kellerwaldregion. Ziel war am Nachmittag das Waffelhaus in Bad Wildungen Reitzenhagen wo man es sich bei frischen Waffeln und einer Tasse Kaffee gut gehen lies. Am Abend traf man sich in gemütlicher Runde im Steakhouse „Mediteran“ lies den Tag ausklingen und freute sich bereits auf den Samstagmorgen.

20150418_130750

Der Samstag startete dann gegen 9.30 Uhr am Firmengelände der FingerHaus GmbH. „Ich bin froh, dass mich mein Arbeitgeber unterstützt und wir die Fläche an den beiden Musterhäusern nutzen können“, so Heiko. Als kleines Dankeschön und auch als Erinnerung an das Wochenende spendierte FingerHaus 120 T-Shirts mit dem Aufdruck „Edersee-Tour 2015“. Neben dem Begrüßungsgeschenk gab es bei der Ankunft Kaffee zum Aufwärmen und auch einen kleinen Imbiss. Der Teilnehmer mit der weitesten Anreise (Martin aus Ulm ca. 460 km) bekam ebenfalls ein kleines Dankeschön überreicht. Erstmalig absolvierte auch Michael Pilger im BMW Drift-Taxi einige Runden seiner Driftshow.

20150418_130907

Um 11.00 Uhr startete dann die große Ausfahrt in drei Gruppen. Ziel war das Schloss Garvensburg in Fritzlar-Züschen. Bei frischen Temperaturen jedoch beo strahlendem Sonnenschein ging es die erste Etappe knapp 55 km über kurvenreiche Straßen nach Züschen.

20150418_130917

Am Schloss angekommen wurden alle Fahrzeuge im Innenhof aufgestellt wo einige sehr schöne Aufnahmen entstanden. Günter Schelbergs Arbeitgeber die Fa. Wanzel aus Frankenau hatte eigens einen Kranwagen zum Treffpunkt gefahren wo aus der Vogelperspektive wunderschöne Aufnahmen geschossen werden konnten.

20150418_130946

Nach der Fotosession ging es dann zum gemeinsamen Mittagessen ins Restaurant „Garvensburg“.

 

Nachdem sich alle gestärkt hatten war dann Gänsehaut Feeling pur angesagt. „Als die über 100 Maschinen gestartet wurden und los fuhren, war dass für alle Teilnehmer ein wunderschönes Erlebnis“, erzählt Heiko. „Dieser wahnsinnige Sound, dass vibrieren der Motoren und diese fast endlose  Schlange von YAMAHA Quads einfach nur genial“. Von Züschen aus fuhren die  Raptorenbändiger dann die zweite Etappe um den kompletten Edersee über Herzhausen, Buchenberg, Niederorke, Oberorke, Schreufa, Viermünden wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Frankenberg/Eder. Insgesamt ca. 130 km. „Wenn wir das Event schon Edersee-Tour nennen sollte auch jeder die Gelegenheit haben einen Blick auf den See zu werfen“, so die Mitglieder des Orga-Teams.

20150418_131009

Viele Teilnehmer übernachteten dann in verschiedenen Pensionen oder Wohnmobilen in Frankenberg. Am Abend wurde dann zünftig gefeiert und man lies den Tag noch einmal Revue passieren.

„Was uns glücklich macht ist die Tatsache, dass wir ein durchweg positives Feedback bekommen haben. Wir veranstalten dass alles nicht für uns sondern in erster Linie für die Gemeinschaft, für den Zusammenhalt“ so die beiden Initiatoren. „Zu sehen dass Leute mehrere hundert Kilometer weit anreisen dann glücklich und zufrieden den Heimweg antreten genau dass ist unsere Motivation das Event sprich den Saisonauftakt 2016 wieder zu veranstalten. Vom 03. bis 06.September 2015 steht dann aber erstmal der Saisonabschluss beim Camping- und Freizeitpark Teichmann in Vöhl-Herzhausen auf dem Programm. Aber daran will noch niemand denken nachdem man die Saison erst gerade eröffnet hat.

www.die-raptoren.de , www.raptoren-forum.de

Fotos: Markus Barton

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top