Premieren-Triumph auf Can-Am

Richart Schmidt auf Platz 1 und Max Freund auf Platz 2 bei der GCC-Premiere in Walldorf

Die MAXXIS Cross Country Meisterschaft ist die teilnehmerstaerkste Offroadrennserie (Rundstreckenrennen) in Deutschland für Motorraeder und Quads

Hilden, 27.04.2014: Gelungener Saisonstart für Can-Am. In der Quad Pro Klasse stand Max Freund, Can-Am Werksfahrer, am Ende knapp hinter Richart Schmidt, Team Parthen Powersports, auf dem Podium. Wie Freund war auch Schmidt auf einer Can-Am DS 450 unterwegs.

Die MAXXIS Cross Country Meisterschaft ist die teilnehmerstaerkste Offroadrennserie (Rundstreckenrennen) in Deutschland für Motorraeder und Quads

Vor einer großartigen Zuschauerkulisse lieferten die Quad-Profis einen Kampf, der an Dramatik kaum zu überbieten war. Pünktlich zum Start der Quads fing es an zu regnen, allerdings nur für eine sehr kurze Zeit. Aufgrund einer nicht optimalen Startposition musste Max Freund das Feld dann Position um Position von hinten aufrollen. Richart Schmidt war bereits kurz nach dem Start in Führung gegangen und hatte Max Freund bereits nach der zweiten Runde buchstäblich im Nacken. In Runde 7 schob sich Freund dann an Schmidt vorbei, der jedoch das Rennen nicht verloren gab. Meter für Meter kämpfte er sich an Freund wieder heran und schob sich nach vier Runden wieder an diesem vorbei. Uneinholbar, wie sich herausstellen sollte. Trotz eines Reifenschadens kurz vor Rennende siegte Schmidt mit rund einer halben Minute Vorsprung vor dem Champion der letzten Jahre.

„Das war ein wirklich tolles Rennen und ich habe höchsten Respekt vor Richart Schmidt, der gezeigt hat, dass Kondition und der unbedingte Wille zum Sieg in diesem Sport das Zünglein an der Waage sind. Dass auch er auf einer Can-Am DS 450 unterwegs war, spricht für die überlegene Technik. Ich freu mich schon auf die Revanche in drei Wochen in Triptis,“ resümiert Max Freund nach dem Rennen.

Das nächste GCC-Rennen findet am 16./17. Mai in Triptis statt.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top