Abenteuer & Allrad 2014

Beste Off-Road-Messe aller Zeiten

 „ABENTEUER & ALLRAD 2014“ erreicht neues Rekordergebnis – 54.700 Besucher auf „Europas größter Off-Road-Messe“ – Zuwächse um knapp 10 Prozent

Bad Kissingen, 24. Juni 2014

Die „ABENTEUER & ALLRAD 2014“ hat ein neues Rekordergebnis eingefahren. Insgesamt 54.700 Gäste besuchten an vier Tagen die Messe in Bad Kissingen. Dies entspricht einem Zuwachs der Besucherzahlen um knapp 10 Prozent. Im Vergleich: 50.100 Menschen waren es, die im Jahre 2013 den Weg nach Bad Kissingen fanden. „Beste Off-Road-Messe aller Zeiten“ titelte demnach Tags drauf nicht von ungefähr eine Regionalzeitung. Doch nicht nur die Zahlen haben gestimmt. Auf der diesjährigen „ABENTEUER & ALLRAD“ passte einfach alles.

Angefangen von den idealen äußeren Bedingungen über die Aussteller bis hin zu den Besuchern aus aller Welt. „Wir haben noch nie so viel verkauft, was nicht zuletzt damit zusammen hängt, dass wir in Bad Kissingen noch nie zuvor ein qualitativ derart hochwertiges Publikum hatten“, weiß Sven Gruber, Inhaber der Firma horntools aus dem österreichischen Vorarlberg. „Für uns war es die beste Messe, die wir je hatten. Nicht nur wegen der Umsätze, sondern auch wegen der super Stimmung, die gerade unter den Ausstellern herrschte “, betont der Geschäftsführer und sichert bereits jetzt seine Teilnahme an der kommenden „ABENTEUER & ALLRAD“ zu. „Solange es diese Messe geben wird, werden wir kommen“.

Ähnlich sieht das Christian Uhrig, Marketingchef des britischen Geländewagenherstellers Land Rover. „Die Messe in Bad Kissingen ist für uns ein Pflichttermin. Da gehört Land Rover einfach dazu“. Unterstrichen wird dies von den Zahlen, die sein Kollege Lutz Rathmann zur Hand gibt. 2.400 Fahrten an vier Messetagen bedeuten fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Hinzu kommen rund 200 Teilnehmer auf der Quali für die Land Rover Experience 2015 in Australien. „Überwältigende Zahlen und ein Erfolg auf der ganzen Linie“, so Lutz Rathmann.

Diese beiden Stimmen stehen symbolisch für so viele Aussteller, die am Sonntagabend rundum zufrieden die Heimreise antraten. Selbiges gilt für die Besucher, wie die folgende Stimme zum Ausdruck bringt, die uns via Facebook erreichte: „Die Messe war wie immer super informativ und inspirierend. 1.000 Dank an das tolle Orga-Team“. Dies hat nicht nur dafür gesorgt, dass in diesem Jahr die Messe aus allen Nähten platze, sondern dass auch die „Camp-Area“ bis auf den letzten Platz gefüllt war. „Wir schätzen, dass mehr als 3.000 Besucher mit über 1.500 Fahrzeugen die Woche auf der Camp Area verbracht haben. So viele waren definitiv noch nie hier“, weiß Marion Ripberger, Geschäftsführerin der veranstaltenden pro-log GmbH.

Ein Erfolg war auch die Aktion „ABENTEUER & ALLRAD hilft Sternstunden“, bei der von den Ausstellern zuvor bereit gestellte Produkte versteigert wurden. Rund 7.500 Euro an Erlös brachte diese Aktion ein. Geld, das nun über den Münchner Verein kranken, hilfsbedürftigen und in Not geratenen Kindern zur Verfügung gestellt wird. Dass die „ABENTEUER & ALLRAD“ längst der bedeutendste Off-Road-Event des Jahres ist, spiegelt sich auch im allgemeinen Medieninteresse wieder. Rund 100 akkreditierte Journalisten fanden in diesem Jahr den Weg nach Bad Kissingen, unter ihnen einmal mehr das Bayerische Fernsehen aus München, der Bezahlsender SKY aber auch ein mongolischer Fernsehsender, der sich in Bad Kissingen auf die Suche nach ausgefallenen 4×4-Fahrzeugen begab.

Abschließend noch einmal die Besucherzahlen der einzelnen Tage sowie der Termin für die kommende „ABENTEUER & ALLRAD“. 22.700 Besucher fanden am Eröffnungstag den Weg auf das Messegelände, es folgten 13.100 am Freitag, 11.700 am Samstag und noch einmal 7.200 am abschließenden Sonntag. Gemeinsam freuen sich Veranstalter, Aussteller und Besucher bereits jetzt auf den Messetermin 2015. Dann wird die „ABENTEUER & ALLRAD“ vom 04. – 07.06.2015 in ihrer 17. Auflage einmal mehr in Bad Kissingen stattfinden.

Text: pro-log GmbH

Fotos: Quadwelt

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top