GCC in Walldorf

GCC Walldorf – Skurriler Auftakt

Rekordzahlen in Walldorf bei der German Cross Country (GCC). Schon die Nennungen ließen ein starkes Starterfeld erahnen. So standen alleine in der ATV Klasse 18 Fahrer in der Aufstellung, soviel wie noch nie. Auch alle anderen Klassen waren mehr als voll besetzt.

gcc_walldorf01

Man merkte, dass alle Fahrer sehr nervös waren. Schließlich war es das erste GCC-Rennen 2014. Und so passierten einige komische Sachen. Beim Start der ersten Gruppe war noch alles OK, bei der zweiten Gruppe blieb ein Quad stehen ohne Fahrer. Bei der dritten Gruppe blieben drei Quads ohne Fahrer. Bei den ATV´s ging alles glatt bis auf die tatsache, dass zwei teilnehmer vor Aufregung vergaßen einen Gang einzulegen. Darunter auch Jürgen Gröpl, der Startplatz 17 ins Rennen ging. „Iinnerhalb weniger Sekunden beschloss ich nicht auf Angriff zu fahren, sondern mal Druck zu machen um zu sehen wie die neue Technik funktioniert“, sagt der Österreicher.

gcc_walldorf02

Totalausfall der Titelverteidiger

Sein TFX-Fahrwerk funktioniert nach seinen Angaben genial in Verbindung mit den Fedima FX Reifen. Allerdings stoppte ihn ein Getriebeschaden auf Platz 4 liegend. Gröpl – zum Zuschauen verdammt – sah sich das Rennen an und wurde Zeuge, wie aus den Nichts Peter Koppe an derselben Stelle mit Kardanbruch ausrollte. So standen nun zwei Recken am Rand und beobachteten die tollen Zweikämpfe von Stefan Schreiber und Kevin Ristenbieter.

gcc_walldorf03

 

Rad an Rad kämpften die Beiden auf EM-Niveau, als unerwartet Nico Richter in Runde 9 während eines Zweikampfes mit Dirk Peter auf Polaris an derselben Stelle wie Gröpl und Koppe mit Antriebsdefekt zum Stillstand kam. Damit waren alle Titelverteidiger der ATV Klasse 2013 an derselben Stelle ausgeschieden. Dirk Peter fuhr ein für ihn ungefährdetes souveränes Rennen ohne Fehler an Position 1 mit dem neuen Polaris Scrambler 1000 4×4. Hinter ihm überschlugen sich die Ereignisse: Daniel Fischer (Can Am) musste die letzten 2 Runden wegen technischem Defekt das Tempo drosseln. Da roch Sascha Dietz (Polaris) die Lunte und zog noch einmal so richtig am Kabel. Nach der letzten Runde setzte er seine Polaris Scrambler 1.000 auf Platz 2. Damit stehen zwei der neuen Race-ATVs auf dem Podium. Platz 3 ging an Daniel Fischer auf Can Am.

gcc_walldorf04

Spannende Läufe

 Weiters gab es auch sehr interessante Zweikämpfe, welche auch die Klassen übergriffen. Zwischen Yvonne Röhrl (Gröpl Racing) und Daniel Marr (QME-Racing) etwa, die sich über mehrere Runden nichts schenkten und dem Publikum zeigten was Sache ist. Yvonne konnte in der XC Quad Pro Klasse einen tollen 14 Platz in der Meisterschaft einfahren und Daniel in der Klasse XC Quad Platz 4 in der Meisterschaft. Ebenfalls spannend war die Seniorenklasse, wo sich Igor Fabiani (SLO) vor Steffen Sprinz und Jürgen Mohr sehr Spektakulär durchsetzen konnte.

gcc_walldorf05

Mohr sorgte für Furore, als bekannt wurde, dass er stramme 45 Minuten mit Plattfuss und Getriebedefekt unterwegs war, ohne aufzugeben. Der dritte Gang seiner kurz übersetzten Honda war futsch. Positiv fiel auf, dass die Kameradschaft vor und nach den Rennen unglaublich gut ist und Jürgen Gröpl der daheim vergessene Helm innerhalb von 30 Minuten durch „ein fast passendes Modell“ ersetzt werden konnt, wie er sagt. Diese Anekdote beschließt ein tolles Motorsport-Wochenende mit lachenden und traurigen Gesichtern.

gcc_walldorf06

Am 15.05 werden in Triptis die Karten wieder neu Gemischt.

gcc_walldorf08

Ergebnis GCC 2014, Walldorf XC ATV

1. Peter Dirk (DE), RMX-ZAP-ADAC PFALZ- POLARIS RACING, Polaris, 01:36:54,290,

2. Sascha Dietz (DE), Black Eagle Racingteam, Polaris, 01:34:48,498, 14 Lap(s)

3. Daniel Fischer (DE), Team Stopfel, CanAm, 01:35:11,535, 14 Lap(s)

18. Jürgen Gröpl (AT), Gröpl Racing, Polaris , 00:09:37,958, 1 Lap(s)

Ergebnis GCC 2014, Walldorf XC Quad Senior

1. Igor Fabiani (SLO), AMD KRANJ, Suzuki (Quad), 01:37:59,279, 16 Lap(s)

2. Steffen Sprinz (DE), Alskom KTM Race Factory, KTM (Quad), 01:35:49,132, 15 Lap(s)

3. Jürgen Mohr (DE), Geiling/Mohr-Racing-Team – Mefo Sport, Honda (Quad), 01:36:09,170, 15 Lap(s)

Ergebnis GCC 2014, Walldorf XC Quad

1. Michael Holland (DE), Quad X Berlin, Kawasaki (Quad), 01:35:20,271, 16 Lap(s)

2. Marco Fitze (DE), Motorradsport-Straub, Kawasaki (Quad), 01:37:32,091, 16 Lap(s)

3. Axel Bauer (DE), Mybauer Racing, KTM, 01:38:27,457, 16 Lap(s)

4. Daniel Marr (DE), QME-Racing / MSC Jüchsen e.V., KTM, 01:38:38,561, 16 Lap(s)

Ergebnis GCC 2014, Walldorf XC Quad Pro

1. Stefan Schreiber (DE), Alskom KTM Race Factory, KTM, 01:32:51,201, 17 Lap(s)

2. Ristenbieter Kevin (DE), RMX racing, KTM (Quad), 01:32:57,666, 17 Lap(s)

3. Maximilian Freund (DE), CanAm Germany/ Quad Briel, CanAm, 01:33:44,220, 17 Lap(s)

4. Sandy Schulze (DE), Geiling Mohr Racing / MS Racing, Kawasaki, 01:37:10,074, 17 Lap(s)

15. Yvonne Röhrl (DE), Gröpl Racing. KTM (Quad), 01:38:49,784, 16 Lap(s)

 

Pressemeldung von BRP zur GCC in Walldorf

Bronze in Walldorf: Max Freund fährt beim 1. GCC-Lauf aufs Treppchen

gcc09

Hilden, 05.05.2014: Erfolgreicher Saisonstart im thüringischen Walldorf für Max Freund und sein Quad Can-Am DS 450 X mX. Bei schwierigen Streckenverhältnissen stellte der Can-Am Germany Werksfahrer und Titelverteidiger Max Freund seine fahrerischen Qualitäten unter Beweis. Tiefe Löcher und Spurrillen im hinteren Teil der Rennstrecke verlangten den Fahrern und ihren Maschinen beim 1. GCC-Rennsonntag in Walldorf viel ab. Vorjahres-Champion Max Freund blieb dennoch in der Spur und zeigte einmal mehr, dass er nicht nur fahrerisches, sondern auch technisches Können besitzt.

„Die Samstagsrennen und vermutlich die vorherigen Jahre haben ihre deutlichen Spuren in Form tiefer Löcher und mächtiger Spurrillen hinterlassen“, sagte Freund über die Streckenverhältnisse. „Mein Can-Am DS 450 X mX war optimal vorbereitet, ich entschied mich für 20-Zoll-Reifen hinten und 21 Zoll Reifen vorne.“ Eine gute Wahl, wie sich im Verlauf des Rennens zeigen sollte.

Am Sonntagmorgen fiel die Startflagge um 8:30 Uhr bei sonnigen, aber kalten Bedingungen. Nach einem eher späten Start arbeitete sich Freund schnell durch das Feld und behauptete sich ab Runde 3 auf dem dritten Platz hinter Stefan Schreiber und Kevin Ristenbieter. Der Can-Am Pilot aus dem Rennstall Briel fuhr auf optimaler Linie und war dank kluger Reifenwahl zeitweise sogar in Führung. Am Ende wurde Freund mit einem soliden 3. Platz in der Meisterschaft der XC Quad Pro belohnt.

 

Pressemeldung vom Black Eagle Racing Team

Black Eagle Racing Team verpasst knapp das Doppeltreppchen

Der erste Lauf der GCC 2014 in Walldorf verlief für das Hauseigene Rennteam der Firma 4×4-and-more.de aus Lichtenfels sehr gut. Das Starterfeld in der ATV Klasse hatte Rekordzahlen geboten, insgesamt starteten 18 Teilnehmer.

gcc_wrage1

Sascha Dietz startete dieses Jahr mit einer Polaris Scrambler 1000 und bewies gleich im ersten Rennen das er es nicht verlernt hat und fuhr nach einigen Schwierigkeiten und einen Abwurf den einen sicheren Platz 2 ein. Sein Scrambler ist eben doch einen Wolf im Schafspelz.

Das neuste Teammitglied Robert Schindhelm(#606) welcher auf einer Polaris Scrambler 850 startete legte schon gut los und kämpfte sich von einen der hinteren Startplätze ziemlich weit nach vorne, bedingt durch Technische Ausfälle der Kollegen Jürgen Gröpl (Iris 849), Peter Koppe (Can Am) und Nico Richter (Can Am) roch Robert den Faden des Treppchen und legte nochmal richtig los.

gcc_wrage2

Er lieferte sich einen harten Zweikampf mit Thomas Steegmann vom Team Poelyck der aber so viel Kraft kostete und leider dazu führte, das Treppchen zu verpassen und sich mit Platz 5 zufrieden geben musste.

Platz 5 für Robert Schindhelm(#606) vom Black Eagle Racing Team.

In der Meisterschaftswertung steht Robert auf Platz 4, denn Sascha Dietz fährt dieses Jahr die GCC Meisterschaft nicht vollständig mit, da er auch in der Endurance Masters Serie in der Buggy Klasse startet.

gcc_wrage3

Unser drittes Teammitglied Andre Fenzlein, landetet mit seiner Maschine auf Platz 13 in der XC Quad Klasse, was auch bei dem Starterfeld eine beachtliche Leistung ist.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top