Saisonpremiere Ludwigslust: Die Ungarn kommen

Geschrieben von am 26. April 2022 in Allgemein, Sportstudio

Es ist angerichtet: Der Saisonstart der Deutschen DMV Quad und Speedkart Meisterschaft -powered by MEFO Sport- steht unmittelbar bevor. Am kommenden Samstag (30. April) dröhnen im Motodrom Ludwigslust die Motoren der Quads, Speedkarts und der Jugend-Speedwaymotorräder.

Und nach zwei Jahren Einschränkungen durch die Pandemie gibt es diese Saison ein volles Programm und auch, fast ohne Ausnahme, volle Klassen.

Dabei kommt es nach langer Unterbrechung am Sonnabend zu einem besonderen Leckerbissen: In einer Art „Länderkampf“ zwischen Deutschland und Ungarn treten vier Fahrer und Fahrerinnen aus dem fernen Ungarn in Lulu an!

 

In der Automatikklasse startet u.a. Titelverteidiger Mirko Züchtig vom MC Ludwigslust.
In der Rookies-Klasse startet erstmals der Meister der Jugendklasse, Tavis Hinz, und trifft dort auf seinen Papa und Rookies-Champion Thomas Hinz.
Die Klasse 3 wird voll besetzt sein. Hier trifft u.a. der amtierende Meister Reiko Menning auf den schnellen Ludwigsluster Denny Fraaß und den Ungarn Norbert Varga.
In der „Königsklasse MEFO Sport (bis 1000 ccm) muss sich Titelverteidiger Joachim Römer mit Ungarns „Mister Quad“, dem superschnellen Istvan Regi auseinandersetzen!
Die Kids aus der Schülerklasse vom letzten Jahr sind ausnahmslos in die Jugendklasse (Klasse 6) aufgestiegen. Hier sind neben dem 2021er-Meister der Schülerklasse Felix Schulze der Ungar Zalan Tarkany und, als einziges Mädchen, die Ungarin Zsofia Mehacsi dabei.
Zahlenmäßig schwächeln als einzige die Speedkarts ein wenig. Doch der amtierende Meister Maurice Meyer wird ebenso dabei sein, wie einer seiner Vorgänger Ingo Duttiné.

Damit sind spannende und eng besetzte 36 Rennläufe am Samstag ab 14.30 Uhr garantiert. Das Training beginnt um 12.30 Uhr. Neben den Quad- und Speedkartrennen erwarten die Zuschauer auch noch Rennläufe zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft in den Speedwayklassen Junior A, Junior B, Junior B II und U21-Fahrer. Das Training der Speedwayfahrer beginnt um 12.00 Uhr, das Rennen um 13.50 Uhr.

Fahrer und Zuschauer können den vollen Komfort im mittlerweile vollständig sanierten Speedwaystadion genießen.

 

Internet: www.mc-ludwigslust.de

 

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

VBW-Tires Banner
Top
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Rainer Petzold, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: