YXZ1000R Cup 2019

Geschrieben von am 22. Oktober 2019 in Allgemein

YXZ1000R-Europacupfahrer bereiten sich auf das SuperFinale in Portalegre (Portugal) vor. Die zwölf nationalen Meister des Yamaha YXZ1000R-Europapokals bestreiten vom 24. bis 26. Oktober das Super-Finale.

Mit zwölf Fahrern und ihren Beifahrern aus den sieben Nationen, die am Europacup teilnehmen, starten die Piloten das Super-Finale.

Die besten YXZ1000R-Piloten in der Stock-Klasse für Standard-Yamaha-Fahrzeuge und in der Open-Klasse für modifizierte Fahrzeuge fahren um den Gesamtsieg. Die teilnehmenden Nationen haben 2019 jeweils einen eigenen Nationalen Pokal ausgetragen, wobei die jeweiligen nationalen Meister jeder Klasse automatisch zum großen Finale zugelassen wurden.

Das Super-Finale findet zusammen mit dem ATV-Wettbewerb Baja Portalegre 500 statt und wird zwei Tage lang über 400 km portugiesische Strecken führen. Jede Klasse kämpft nicht nur um Siege, sondern es warten auch einige verlockende Preise für die Sieger, darunter einen brandneuen YXZ1000R für den Sieger der Stock-Klasse und eine kostenlose Teilnahme zur Merzouga-Rallye der Dakar-Serie 2020 für den Sieger der Open-Klasse.

Die Stock-Klasse wird von Erich Steichen aus Portugal, Christopher Speakman aus Großbritannien, Amerigo Ventura aus Italien, Pedro Delgado aus Spanien, Christian Böhnke aus Deutschland, Louis Meric aus Frankreich und Yuval Sharin aus Israel bestritten.

Die Open-Klasse besteht aus fünf Teams: Andre Rodriguez aus Portugal, Chris McPhee aus Großbritannien, Alessandro Tinaburri aus Italien, Jose Luis Garcia aus Spanien und Thomas Ziegltrum aus Deutschland.

Die Super-Finale-Aktion beginnt am Donnerstag, den 24. Oktober mit einem feierlichen Start im Zentrum von Portalegre, bevor der erste Wettkampf am Freitag mit einer 5 km langen Prolog-Etappe beginnt.

Berichte zur Serie unter: https://www.yamaha-racing.com/yxz1000r-cup

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top