Fahrspaß im Gelände

BRP ist beim Quad-Treffen im Fursten Forest mit dem Can-Am-Offroad-Line-up 2019 vertreten

Hilden, 23. Juli 2019 – Vom 23. bis 25. August 2019 steht der ehemalige niedersächsische Truppenübungsplatz Fursten Forest im Zeichen des ultimativen Offroaderlebnisses. Das markenoffene Händlerevent bietet allen Offroadfans die Möglichkeit, ATVs und Side-by-Sides auf Herz und Nieren zu prüfen. BRP ist mit von der Partie und hat viele seiner Modelle des aktuellen Modelljahres im Gepäck.

Am letzten Augustwochenende wird es wild und dreckig im sonst so beschaulichen Fürstenau. Dann heißt es wieder für alle Quad-, ATV-, UTV-, SSV- und Buggy-Fans: drei Tage lang austoben im größten Offroadpark Europas. Auch BRP ist mit seiner aktuellen Can-Am-Modellreihe mit von der Partie.

„Wir freuen uns auf den Fursten Forest dieses Jahr. Bei Can-Am liegt uns eine aktive Offroad-Community am Herzen. Solche Treffen sind eine tolle Gelegenheit, um den Zusammenhalt zu stärken“, erklärt Elisabeth Lubczyk, Marketing Advisor Germany & Austria bei BRP. „Für unsere treue Fangemeinde bieten wir dieses Jahr einige 2019er-Modelle zum freien Testen vor Ort an.“

Unter den 2019er-Modellen befindet sich unter anderen der überarbeitete Can-Am Traxter für den Freizeit- und Nutzfahrzeugeinsatz, der mit einer in diesem Segment führenden Zugleistung aufwartet. So können auch die schwersten Aufgaben bewältigt werden. Der für den Einsatz im Schlamm konzipierte Traxter XT verfügt über die größte Bodenfreiheit in seinem Segment, einen für harten Geländeeinsatz optimierten Federweg sowie über ein neues sperrbares Hinterraddifferenzial, sodass er auch die härtesten Bedingungen problemlos meistert.

Das Angebot am Can-Am-Stand ist groß. Wer Lust auf eine Race-’n’-Mud-Taxifahrt der besonderen Art hat, der steigt in den agilen Maverick Sport oder in das Offroadbiest, den Maverick. Das PS-Ungetüm beschleunigt die Insassen in weniger als fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h, wobei die tief liegenden Sitze die Sicherheit erhöhen und den Schwerpunkt senken.

Neben den zahlreichen Teilnehmern wird es auch dieses Jahr wieder viele Neuheiten an Fahrzeugen und Zubehör zu bestaunen geben. Neben den ausstellenden Händlern vor Ort wird zudem alles geboten, was es zu einem ultimativen Offroadwochenende braucht: eine Zubehörmeile, Food-Trucks, eine Camping-Area und natürlich die heiß begehrten Offroadprobe- und -taxifahrten.

Can-Am-Offroadmodelle 2019

In der Rubrik der ATVs wartet der Can-Am Outlander mit 650 und 1000 Kubikzentimeter großen Rotax-Motoren auf. So setzen diese mit ihrer branchenführenden Leistung durch innovative Technik, Qualität und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe in ihrem Segment. Die neue präzise abgestimmte Aufhängung, ein Plus an Breite und verbesserter Komfort machen die Outlander-Modelle zu perfektem Arbeitsgerät in Wald und Forst.

Wer die ultimative Offroadfahrmaschine sucht, der ist mit dem Maverick X RS gut beraten. Mit über 170 PS in der Topmotorisierung setzt der Maverick als Serien-SSV neue Maßstäbe im Offroadsport. Can-Am führt hier mit seinen Teams und dem Maverick regelmäßig die Bestenliste im SxS-Segment an, so auch bei der diesjährigen härtesten Rallye der Welt, der Rallye Dakar.

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://quadtreffen-fursten-forest.de/.

Über den Fursten Forest

Im niedersächsischen Fürstenau und damit nahe der deutsch-niederländischen Grenze gelegen befindet sich der Fursten Forest. Mit einer Fläche von 400 Hektar ist das ehemalige Übungsgelände der deutschen Bundeswehr das größte europäische Gelände für Outdooraktivitäten. Vom Quad bis zum Volvo TGB kann das mit einem Panzerhügel, einer ehemaligen Sandgrube u. v. m. ausgestattete Areal befahren und für private wie gewerbliche Veranstaltungen genutzt werden.

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top