Fehlerteufel zugeschlagen

Oops! Das hätte nicht passieren dürfen: In der aktuellen Ausgabe Eurer Quadwelt – seit dem 3. Juli am Kiosk – ist uns ein Fehler unterlaufen.

Der Vergleich hinkt, sagt der Volksmund, wenn man Dinge oder Fakten gegenüber stellt, deren Voraussetzungen eigentlich nicht vergleichbar wären oder eine Seite dabei benachteiligt würde. Grundsätzlich sind die beiden Fahrzeuge unseres Vergleichstests auf Seite 22 aber sehr gut miteinander vergleichbar.

Handelt es sich doch um zwei 850er, die jüngst von sich Reden machten. Jedes ATV auf seine Weise. STELS und CFMOTO schicken sich an, noch mehr Marktanteile zu erobern. Das tun die beiden Testkandidaten und sie erobern tatsächlich die Herzen vieler Kunden. Für einige unter diesen spielt auch die Höchstgeschwindigkeit eine Rolle.

Kann mehr: Die STELS ist 19 km/h schneller, als unser Test angibt.

Und genau da haben wir gepatzt. Im Falle der STELS geben wir die Vmax mit 90 km/h an, was dem Meßwert unseres Einzeltests aus dem vergangenen Jahr entspricht. Nur, dass seinerzeit die 850er als T3B („Euro-Traktor“) zugelassen war. Die Maschine welche uns für den Vergleich zur Verfügung stand, ist offiziell ein LoF. Dieses wurde im Zuge der Homolgation höchst offiziell vom TÜV geprüpft und unter anderem mit 109 km/h Höchstgeschindigkeit bestätigt. Und das sogar bei der satten Zuladung von 235 Kilogramm.

Wie konnte das passieren? Wir führen Tabellen über unsere Testfahrzeuge, in denen wir die gemessenen Werte eintragen. Leider haben wir am Schluss versehentlich den alten Wert in unseren Beitrag übernommen. Sorry!
Wir hoffen, dass Euch der Artikel dennoch gefällt und bitten Euch dabei diese Korrektur zu berücksichtigen.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top