Krimi in Diedenbergen

Geschrieben von am 2. Oktober 2018 in Allgemein

In den meisten Klassen war vor dem achten und letzten Lauf der MAXXIS REIFEN Deutschen DMV Shorttrack Quad Meisterschaft am 29. September in Diedenbergen schon „Klar Schiff“, was die Meistertitel-Ambitionen und vordere Platzierungen betraf. Nicht so in der Speedkart-Klasse.

Peter Heußner, Ingo Dutineè und Maurice Meyer hatten alle drei noch die Chance, Meister zu werden. Heußner und Dutineè waren sogar punktgleich an der Tabellenspitze. Die Vorläufe wurden aber von anderen Fahrern beherrscht: Markus Tork gewann zweimal; Maurice Meyer entschied, wie schon in Neuenhasslau, in überragender Manier, alle drei Vorläufe für sich. Peter Heußner schwächelte: Waren es die Nerven, oder fehlende Leistung am Kart? Der Kerspenhausener wurde dreimal Dritter und landete im neun Teilnehmer starken Feld nur im B-Finale! Damit war die Titelverteidigung dahin! Im A-Finale standen Meyer, Tork, Duttineè und Gastfahrer Andreas Klaus. Meyer fuhr nach vorn und holte sich den Tagessieg vor Duttineè, Tork und Klaus. Ingo Duttineè reichten aber die acht Meisterschaftspunkte in Diedenbergen, um den Titel mit sechs Punkten Vorsprung vor Meyer zu gewinnen; Peter Heußner wurde bis auf den dritten Platz durchgereicht.

Die Quad-Klassen: Spannende Rennen.

In der Automatikklasse hatte Susana Lopez einen technischen Ausfall, worauf ihre Tochter Vivian Obermüller zum Tagessieg fahren konnte. Susana gewann den Meistertitel in der Klasse 1 vor Vivian; Conny Kraft (3.) war in Diedenbergen nicht mehr angetreten. Leider konnte der ehemalige Speedwayfahrer Sönke Petersen seinen Gaststart nicht realisieren, da ihm das zunächst zugesagte Leih-Quad nicht zur Verfügung stand.
In der Rookies-Klasse war der 13-jährige Simon Bonkowski in dieser Saison konkurrenzlos. In Diedenbergen gewann er gegen den Gastfahrer Marlon Dreier; der Meistertitel war dem Felsberger schon längst sicher. In der Klasse 3 stand Stephan Bischoff schon vor dem Rennen als neuer und alter Meister fest; der Angenröder feierte den Titel aber mit seinem siebten Tagessieg, wobei er im dritten Lauf seinen Clubkollegen Matthias Hahnke ziehen lassen musste. Hahnke wurde in Diedenbergen wie in der Meisterschaft Zweiter vor Christian Bonkowski und Dietmar Ziegler. Auch die MEFO Sportklasse beherrschte Bischoff einmal mehr: Mit vier Laufsiegen holte er sich den Doppelsieg und den zweiten Meistertitel. Außer in Ludwigslust hat er alle Rennen gewonnen und Christian Bonkowski wurde Vizemeister; doch in Diedenbergen hatte der Felsberger das Glück mal wieder nicht auf seiner Seite. Mehrere Dreher, davon einer in den Innenraum, brachten ihm nur den vierten Tagesplatz hinter Niklas Staufenberg und dem Tagesdritten Achim Metzger. Paddy Thorne vervollständigte das Feld – der 80-Jährige schließt die Meisterschaft auf Platz 4 ab!

Dominant: Stephan Bischoff im Rennen.

Jugendarbeit

In der Schülerklasse rollten erfreulicherweise gleich fünf Kids an den Start: Leon Joel Ziegler war wieder gesund und erstmals auf einer Rennbahn startete Finn-Luca Ries aus Homberg/Ohm. Und der Tagessieg ging nicht an Seriensiegerin Chantal Wagner, die mal wieder technische Probleme hatte, sondern an Justin Reichmann. Der Schottener war zum Schluss zwar punktgleich mit Chantal, aber da er den letzten lauf gewonnen hatte, ging der Tagessieg an Reichmann vor Chantal, Felix Schulze und Leon Ziegler. Chantal gewann ihren dritten Meistertitel vor Reichmann, Schulze und Ziegler.
In der Jugendklasse gab es zum achten Mal das Duell Marvin Schulze – Marlon Dreier. Zum dritten Mal war Marlon Dreier vom MSC Neuenhasslau der Sieger, doch der Fahrer vom MSC Diedenbergen hatte den Jugend-Meistertitel natürlich längst vor diesem Rennen in der Tasche.

Die Jugend am Start.

Nach der Saison ist vor der Saison

Das vom MSC Diedenbergen Top-organisierte Rennen im Rhein-Main-Stadion war bereits kurz vor 16 Uhr beendet und es blieb völlig unfallfrei. Anschließend wurden die Tagessiege und Meistertitel im Festzelt gefeiert und der MSC feierte dann gleich am Sonntag weiter, denn der MSC Diedenbergen wurde dieses Jahr 60 Jahre jung.
Ganz zu Ende ist die Saison aber noch nicht: Am Dienstag, 2. Oktober und Mittwoch, 3. Oktober gibt es in Diedenbergen ein Schnuppertraining für Beginner, die einmal ein Rennquad oder ein Speedkart probieren wollen. Alle Infos dazu hier: https://shorttrack-online.de/?p=2194
Die feierliche Meisterehrung der MAXXIS REIFEN Deutschen DMV Shorttrack Quad Meisterschaft findet am Samstag, 3. November (19.00 Uhr) in der Friedrich-Hofacker-Halle in Hasselroth-Niedermittlau statt. Der Eintritt ist frei.
Alle Endergebnisse der Saison 2018 findet man hier: https://shorttrack-online.de/?page_id=1941

Text: Thomas Schiffner
Fotos: SPEEDFOTO / Klaus Goffelmeyer

 

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top