In Windeseile

In Deutschland gibt es zigtausend sogenannte Nebenerwerbslandwirte, die parallel zu ihrem eigentlichen Job oft als Ausgleich zum Berufsstress eine land- oder forstwirtschaftliche Tätigkeit ausüben.

Dafür einen eigentlich notwendigen Traktor ersetzen dabei immer mehr durch ein günstigeres und vielseitig einsetzbares ATV. Der Zubehörmarkt hat sich der Zielgruppe längst angepasst und bietet entsprechendes Equipment für jede mögliche Anwendung. Dazu zählt auch der hier vorgestellte Seilwindenanhänger FF 35 von Lancman.

Die Feige Forsttechnik GmbH in Nümbrecht-Elsenroth ist schon seit Jahren ein führender Anbieter von Zubehör- und Anbaugeräten für ATV. Auch die Lancman Seilwindenanhänger gehören zum umfangreichen Sortiment. Wir zeigen Euch am Beispiel des Modells FF35 das Einsatzspektrum und die Vorteile beim Umgang mit einem Seilwindenanhänger. Der mit einer echten Forstseilwinde ausgestattete Anhänger kann von einem ATV, UTV, SUV, Pick-Up und eigentlich jedem PKW mit Anhängerkupplung gezogen werden. Für den Einsatz im Wald sollte das Zugfahrzeug natürlich geländegängig sein. Der Seilwindenanhänger dient in erster Linie zur Bergung von Stammholz oder ganzen gefällten Bäumen aus unwegsamem Gelände, also aus Steilhängen oder anderen schwierigen Umständen. Die Zugkraft der Winde ist auf 3,5 t begrenzt. Das reicht aber in der Regel für mittelstarke Einzelstämme. Und wenn der Stamm mit Krone zu schwer ist, dann wird er eben geteilt. Die Winde ist hydraulisch klappbar auf einem 80 km/h Fahrgestell montiert und wird über einen Hydromotor von einem 10 PS Briggs & Stratton Viertaktmotor angetrieben. Der Anhänger steht auf 13-Zoll Reifen, die gefederte Achse und die Deichsel stammt von ALKO. Der Rahmen ist sandgestrahlt, zinkgrundiert und mehrlagig pulverbeschichtet. Bei der Seilwinde handelt es sich um die absolut zuverlässige 3,5 t Winde von TAJFUN, die sich schon zehntausendfach im Einsatz an kleineren Traktoren bestens bewährt hat.

So geht’s

Der Anhänger wird zunächst in Zugrichtung ausgerichtet, dann der Motor gestartet. Per Hydraulik wird die Winde gekippt und das sogenannte Polterschild in den Boden gedrückt. Nun kann das Seil der Winde ausgezogen und am Zugobjekt befestigt werden. Mit der elektrischen Steuerung kann mit der Bergung begonnen werden. Hierbei ist es durchaus möglich allein zu arbeiten. Eine Seillänge bis 80 Meter ist technisch möglich.

Standardmäßig wird die Lancman-Winde  FF 35 mit 50 -70 Meter Forstseil ausgestattet. Es ist wirklich erstaunlich, was das Gespann aus Anhänger und relativ leichtem ATV alles ziehen kann. Ein großer Vorteil eines Windenanhängers ist,  man kann weitestgehend auf den Wegen bleiben und verdichtet nicht den Waldboden durch unnötiges Rangieren. In kürzester Zeit liegen die Stämme und Kronen am Wegesrand und können von dort leicht zum Transport verladen oder vor Ort zerkleinert werden. Ein zusätzliches Bonbon: Der Lancman Windenanhänger kann als gezogene Arbeitsmaschine angemeldet werden, ist somit steuerbefreit und erhält ein grünes Kennzeichen.

Der Listenpreis beträgt mit TÜV-Abnahme und Zulassungspapieren (80 km/h) 6.820 € einschließlich MwSt. Mehr zum Windenanhänger und dem kompletten Angebot der Firma Feige Forsttechnik findet Ihr im Netz unter www.feige-forsttechnik.de.

Anhänger: Länge 3350 mm, Breite 1550 mm, Gewicht mit 3,5 t Winde ca. 600 kg, gefedertes 80 km/h-Fahrwerk von Alko, Kugelkopf-Anhängekupplung, Bereifung 155 R 13, abnehmbare Beleuchtung, hydraulische Aufstellung, Stützrad.

Antrieb: Hydraulikeinheit mit 10 PS Briggs&Stratton 4-Takt-Motor, 4 L Benzintank, Ölvolumen ca. 20 L, Ölfilter, Ölthermometer.

Winde: Antrieb über Hydromotor mechanisch gesteuert, Zugkraft 3,5 t, 2 Seileinlaufrollen kugelgelagert, alle Lager und Ketten von SKF, 3-Scheiben-Kupplung, max. 80 m Seil, serienmäßig 50 m Seil, Gleithaken, Breite der Winde 1200 mm, Höhe mit Schutzgitter 2000 mm.

 

Text: Frank Meyer, wof

Fotos: Feige Forsttechnik

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top