GCC in Schefflenz

Beim vorletzten Lauf zur Maxxis Cross Country Meisterschaft 2018 (GCC) in Schefflenz, zeigte sich das Wetter auch im September einmal mehr von der schönen Seite. Sonne pur und leichter Wind sorgten für eine gute Stimmung auf und neben der Strecke.

Harry Wansner, der neue erste Vorsitzende des MSC Schefflenz, zeigte sich sichtlich erleichtert:“ Ein toller Auftakt unseres neuen Teams, wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes. Die Strecke war dank reichlicher Bewässerung gut in Schuss und auch die Party, die wieder im Zelt stattgefunden hat, war gut besucht.“

Wie immer: Volles Starterfeld bei der GCC.

Zufrieden zeigte sich auch GCC Serienmanager Christian Hens: „Nicht nur Harry Wansner hat alles im Griff, sowohl der neue Rennleiter Marvin Möhler und Streckenchef Jörg Albrecht waren immer zur Stelle wenn es brannte. Danke an das gesamte Team des MSC, die mit einer Rekordzahl von weit über 600 Startern belohnt wurden.“

Enduro-Wettkampf auf vier Rädern: die Quad-Klassen

Spannende, dramatische Action in Schefflenz.

In der Klasse XC Quad Pro schauten alle gespannt auf den Auftritt der fantastischen Vier. Juraj Varga, Ralf Thalhofer, Sandy Schulze und Kevin Ristenbieter hatten vor Rennbeginn alle noch Chancen auf den 2018er Titel. Letztgenannter war als viertplatzierter scheinbar der motivierteste Fahrer des Quartetts und holte sich direkt nach dem Start den Platz an der Sonne. Seine Kontrahenten folgten Ihm zunächst auf den folgenden Plätzen. Auch Marius Kernchen, der später ausfiel, und Marian Klii lagen nach den ersten Runden in Schlagdistanz. Ristenbieter ließ sich nicht beirren und zog seinen Stiefel souverän bis zum Ende durch. Sandy Schulze landetet auf dem zweiten Platz, gefolgt von Juraj Varga. Die Meisterschaftsentscheidung ist somit auf den letzten Lauf verschoben.

Kevin Riestenbieter im Interview.

Dan Matejka aus Tschechien sicherte sich auf seiner Can-Am den Sieg in der Klasse XC-ATV, auf den Plätzen dahinter finden sich Marco Sturm und Adam Bezdek wieder. Ebenfalls aus Tschechien stammt die Siegerin bei den Frauen. Kristina Vankova stand in Schefflenz auf dem höchsten Podestplatz, Nancy Keller wurde Zweite, Isabel Burdack Dritte. Auf’s Podest schaffte es auch ein alter Haudegen. Ralf Hoormann pilotierte seine E.-ATV auf Rang 2 der Quad Senioren, hinter Marian Klii auf KTM. Dritter wurde Bernhard Welslau mit seiner Honda.

Zieleinlauf für Bernd Welslau.

Mehr: Die GCC im Netz.

Text: Baboons, Ralf Wilke / Fotos: Nico Gilles

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top