Allrad Horn in Rumänien

Wie schon in den Jahren zuvor, machte sich auch dieses Jahr wieder eine kleine Truppe vom Can-Am Powersportcenter  Allrad Horn vom Firmenstandort im österreichischen Judenberg aus, um die wilden Landschaften Rumäniens zu erkunden.

Dabei wurden natürlich die aktuellen Can-Am Modelle ausgiebig unter schwierigsten Bedingungen getestet. Die Region Satu Mare und Maramures, die sich bis an die Ukrainische Grenze erstreckt, war wie geschaffen für stundenlange Extremtouren. Diese weitläufigen und stark bewaldeten Gebiete lassen jedes ATV-Fahrer Herz höher schlagen. Die Möglichkeit, sein Fahrzeug im angedachten Bereich einzusetzen und die Fähigkeiten von Mensch und Maschine auszuloten, ist einfach unbezahlbar.

Insbesondere die bisherigen Erfahrungen in Rumänien haben das Team von Allrad Horn dazu bewegt, auch dieses Jahr wieder dorthin zu fahren. Die Freundlichkeit der Menschen, die Hilfsbereitschaft und auch das kulinarische Erlebnis in dem angeblich so armen Land begeistert immer wieder aufs Neue. Zumal auch die Wetterbedingungen fast immer optimal sind.

Nach einigen hundert Kilometern Testfahrten durch die schönsten Landschaften, die immer wieder höchste Aufmerksamkeit verlangen, aber dafür unfassbare Eindrücke hinterlassen, fällt das Resümee für die Can-Am Modelle des Jahrgangs 2018 durchaus positiv aus. Um nur ein Beispiel zu nennen, der neue Wendegasgriff der Outlander 570 und die perfekt abgestimmte ABS Bremsanlage kann in allen Fahrsituationen begeistern und überzeugen. Für einen Händler gibt es keine besseren Verkaufsargumente, als das man seine Fahrzeuge selbst an die Grenzen bringt und diese dadurch auch richtig kennenlernt.

Nach kurzen vier Tagen war das Offroad-Abenteuer leider schon wieder vorbei. Aber das ist das Los eines erfolgreichen Can-Am Händlers, die getesteten Fahrzeuge wollen schließlich den Kunden ausgehändigt werden, die wahrscheinlich davon träumen, bei der nächsten Tour von Allrad Horn dabei zu sein. Vielleicht klappt’s ja. Und wenn nicht, hat Geschäftsführer Gerhard Horn noch einen tröstlichen Hinweis: „Staub schmeckt überall gleich“!

Mehr Infos zu Allrad Horn: www.allrad-horn.at

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top