QTO & WILDCAT Cup 2018

Am 24.03.2018 hieß es in Oberheldrungen bei leicht matschigen Bodenverhältnissen wieder „Ready to Race“! Zum ersten Lauf des Jahres fanden sich insgesamt  58 Fahrer, die an den Start in den Klassen Quad, ATV, SXS (unterteilt  in Sport, Pro und Wildcat) und Junior Cup Kids/ Teens gingen.

Die Quad Klasse war im Gegensatz zum letzten Jahr wieder deutlich erstarkt und alle Fahrer sichtlich motiviert. Vielleicht auch ein bisschen zu viel, denn die Übermotivation führte in der Qualifikation zu einem kleinen Unfall. Die beiden involvierten Fahrer waren dann aber wohl auf und sind beim Rennen wieder mit gefahren. Den Sieg im Rennen holte sich Kevin Hof auf der Kawasaki KFX450.

Die ATV Klasse war wie gewohnt stark besetzt. Das „Team Marillefreunde“ stellt hier schon seit Jahren das größte Starterfeld und sorgt auch abseits der Strecke für eine tolle und vor allen Dingen auch lustige Atmosphäre. Im Rennen selber wird sich dann aber nichts geschenkt und jeder gibt alles um den Sieg einzufahren. Norman Nammert siegte mit der CanAm Renegade für das Team Quad Connection Racing.

In der SxS Klasse gibt es in diesem Jahr, analog zur Endurance Masters Serie, eine Trennung in  Wertung und zwar in Saugmotoren bis 1050ccm (Sport) und „aufgeladene“ (Turbo/ Kompressoren)  über 1050ccm.  Besonders hervorzuheben ist hier die Markenvielfalt. Neben den Arctic Cat SXS waren es Modelle von Polaris, Yamaha, und Can Am die sich spannende Fights lieferten.

In der Klasse Pro holte sich Jürgen Niederhäuser mit dem RZR 1000 Turbo seinen ersten Sieg. In der Klasse Sports war Jens Hildebrand mit YXZ 1000 erfolgreich und auch er feierte hier seinen ersten Sieg.

Im Wildcat Markenpokal war wie üblich das Team QTO e.V. zahlenmäßig am stärksten vertreten und die Klasse wieder gut gefüllt. Hier finden immer die spannendsten Zweikämpfe statt und der Materialverschleiß ist hier mit am größten. Lokalmatador Mario Schütze holte sich hier mit der Wildcat X den Sieg.

Deutlicher Zuwachs ist seit letztem Jahr bei den Junioren Klassen zu verzeichnen. In diesem Jahr starteten erstmals die Klassen Kids und Teens getrennt. Das größte Starterfeld in den verschiedenen Klassen wurde  durch den Kindermotorsportverein Hohenpriesnitz e.V. gestellt. Aber auch andere Teams nutzten die Cance den Nachwuchs auf die Strecke zu lassen. Die Kids hatten bei der Qualifikation noch mit Matsch zu kämpfen aber beim Rennen lief dann alles glatt. Hier wurde sogar teilweise mehr wie bei den Erwachsenen um jeden Platz hart aber fair gekämpft. Schön zu sehen das sich der Nachwuchs gut entwickelt und schon in jungen Jahren das „Racer-Gen“ in sich trägt. Bei den Kids machte Franz Stolle das Rennen mit der Apex 90 und holte sich den ersten Sieg des Jahres.Bei den Junioren siegte Nicola Wiedemann, die einen neuen Streckenrekord in Ihrer Klasse markierte.

Bei den jetzt noch anstehenden Rennen wird sicher weiter spannende Race Action geboten werden. Wir freuen uns drauf.

Alle Ergebnisse und weiteren Infos unter : http://www.quad-trophy-ost.de

 

Text : Anne-Marie Schütze
Bilder : Elisa Stolle

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top