Quad Net(t) Forum

Geschrieben von am 29. September 2017 in Allgemein, Szene

Das Treffen gemäß  dem Motto: eine Bildungsreise durch die Thüringer Kultur.

Das Quad Net( t ) Forum hat erneut zugeschlagen. Nachdem 2016 das Treffen von Jürgen I. in Kassel organisiert wurde, hatte nun das Orga Team Jana Gasse & Patrick Funk nach Erfurt eingeladen. (07. – 11.09.2017)

Das Treffen stand unter dem Motto: eine Bildungsreise durch die Thüringer Kultur.

Das Orga Team hatte sich viel einfallen lassen…..

Schon am Anreisetag, nachdem alle Teilnehmer da waren, wurde eine Exkursion nach Erfurt gemacht. Durch die Altstadt gefahren und auf den Petersberg Halt gemacht. Von hier  hat man einen fantastischen Blick auf Erfurt.

Für den 2. Tag standen die Wartburg, der „Trusetaler Wasserfall“ und das „Bratwurstmuseum“ auf dem Programm.

Die Thüringer Landpartie passt immer, zur Verkostung gab es Thüringer Rostbrätl und Rostbratwurst, zahlreiche Beilagen und im Bratwurstmuseum gab es bei einer Führung viel Wissenswertes zu erfahren.

Am Tag 3. blieben die Quads in der Tiefgarage stehen. Für heute hatten Jana & Patrick sich etwas ganz Feines ausgedacht.

Nach einem gemeinsamen Frühstück fuhren wir mit PKW`s nach Erfurt um die Landeshauptstadt zu erkunden. Bei einer Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn war das sehr schön. Zu Fuß haben wir die Stadt im Anschluss erkundet. „Krämerbrücke“, „Erfurter Dom“, „Fischmarkt“, „Dom Platz“, „Wenigemarkt“ usw.

An den Domstufen entstand das erste Gruppenbild. Das „Eiscafe  San Remo“ musste natürlich auch besucht werden.

Der Sonntag entpuppte sich als sonniger Tag und optimal für weitere Unternehmungen. Nach einem gemeinsamen Frühstück fuhren wir zur „Barbarossahöhle“, wo eine Führung gebucht war. Ein weiteres Highlight des Tages war das „Kyffhäuserdenkmal Kaiser Barbarossa“.

Im Anschluss konnte man auf der Kyffhäuser Rennstrecke, auf einer Strecke von 3,8 km und 36 Kurven, es mal ordentlich krachen lassen.

Auch kulinarisch wurde einiges geboten, die Auswahl der abendlichen Lokale war einzigartig.

Wie schon in den Jahren zuvor, so auch dieses mal, war die Kameradschaft vorbildlich. Da leider 2 Fahrzeuge Probleme bereiteten, mussten die mit einem Hänger abtransportiert werden.

Für das nächste Jahr ist ein Treffen im Harz geplant.

Fazit: Toll ausgesuchte Strecken, viele Sehenswürdigkeiten, tolle Gastronomie und Teilnehmer, mit denen ein solches Treffen einfach Spaß macht – es gibt wahrlich schlechtere Arten ein verlängertes Wochenende zu verbringen.

Daumen hoch für euch beide, hätte nicht besser laufen können.

Jürgen Israel

silberangel@googlemail.com

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top