Neuer Maverick X3 – IRRE!!!

Jetzt schlägts (1)3! Can-Am bringt den neuen Maverick X3 und startet damit in eine neue Runde des Wettrüstens.

pic (4 von 5)

Es war klar, dass nicht viel Zeit ins Land vergehen wird, bis Can-Am auf so manchen Wettbewerber reagiert. Ein Fahrzeug samt Drei-Zylinder-Motor! Irre Leistungsdaten lassen uns aufhorchen. 154 PS. Nochmal: 154 PS. Danke. Bitte. Absoluter Wahnsinn, der das neue Fahrzeug in 5 Sekunden von Null auf 100 beschleunigt. Das ist absolut irre.

pic (5 von 5)

Die Kanadier wissen, was sie an ihren Mavericks haben. Kaum ein anderes, wettbewerbsfähiges UTV freut sich solcher Beliebtheit. Zudem hält man für beinahe jeden erdenklichen Einsatz eine Modellvariante bereit. Das Spektrum reicht vom schmal gebauten Trail-Renner für engere Waldstücke bis hin zur ultrabreiten Version mit Turbolader für das Räubern in den Sanddünen dieser Erde. Und jetzt der neue Maverick X3! Dieses Biest wurde quasi um seine Insassen herum gebaut, mit halben Türen und tiefgelegten Sitzen. Sicher auch, um das Vertrauen in ihn zu stärken und den Schwerpunkt zu senken. Alles ist genau an seinem richtigen Platz, vom mittigen Gas- und Bremspedal wie in einem Sportwagen über das vom Rennwagen inspirierte, abgeflachte Sportlenkrad, das sich um 25 Grad hoch- und runterneigen lässt, bis hin zu den aggressiven LED-Leuchten, die die Dunkelheit verjagen.

pic (4 von 5)

Eine offen überbauten, Lkw-ähnlichen Längslenker-Hinterradaufhängung (TTX) sorgt für beste Fahreigenschaften hinten. Die  FOX 3.0 Podium RC2 HPG Stoßdämpfern mit bis zu 60 Zentimeter Federweg und bis zu 38 Zentimeter Bodenfreiheit sowie bis zu einer 180-Zentimeter-Spurbreite sorgen für eine unglaubliche Kurvenstabilität.

pic (1 von 5)

Man darf gespannt sein. Die Teaser-Videos, die bis zur offiziellen Ankündigung des X3 im Netz kursierten, sind vielversprechend. Ebenso die hier gezeigten Fotos, die Can-Am uns zur Verfügung stellte. Wir bleiben natürlich dran und halten Euch mit allen weiteren Informationen zum neuen „Biest“ auf dem Laufenden. Denn – das Biest ist jetzt frei. Mal schauen, wer einerseits in der Lage ist, es zu bändigen und wer andererseits als nächstes versucht es einzufangen.

Text: BRP, Ralf Wilke
Fotos: BRP

 

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top