SGS-Unterfahrschutz

Ein Rahmenschaden oder der Abriss von Extremitäten ist nicht nur ein Showstopper am Renntag, sondern kommt Dich meistens auch sündhaft teuer zu stehen. Jürgen Mohr fährt aktuell den Alu-Unterfahrschutz vom Offroad-Spezialisten SGS.

wenn Schrauber schrauben - 1

„Gute Passgenauigkeit und durchdachte Form machen dieses Bauteil aus“, kommentiert der zweifache Deutsche ATV-Meister und erklärt zugleich, warum ein Unterfahrschutz wichtig ist mit den Worten: „Schütz Deinen Keller, dann bleibt das Haus in Ordnung.“ Denn oftmals sind lebenswichtige Bauteile ausgerechnet am Boden des Fahrzeugs verortet. Dummerweise geht das nicht anders, denkt man etwa an die Ölablassschraube, die ja am tiefsten Punkt sitzen muss. Reißt diese ab – Prost Mahlzeit! Wichtige Elemente des Antriebs drehen nahezu schutzlos knapp über der Oberfläche. Ein Ruck über einen Stein kann da schon erheblichen Schaden anrichten.

Sollten nicht ungeschützt bleiben: Grade im Renneinsatz "leiden" die A-Arms.

Sollten nicht ungeschützt bleiben: Grade im Renneinsatz „leiden“ die A-Arms.

Also: Drunter damit!

Übersicht: Das Set kam ordentlich sortiert und verpackt an.

Übersicht: Das Set kam ordentlich sortiert und verpackt an.

Ein riesiges Paket kam an und beim Auspacken haben wir den Inhalt zunächst einmal zurechtgelegt, um die Teile zuordnen zu können. Um es vorwegzunehmen, die Montageanleitung bestand lediglich aus einer Teileliste und einer Explosionszeichnung. „Lego“ für Erwachsene war angesagt. Die Schutzelemente der Firma SGS kamen ordentlich verpackt, vollständig und gut sortiert bei uns an und wir konnten direkt mit dem Anbau loslegen. Das Set bestand aus Trittbrettschutz, Motorschutzplatte und vier A-Arm-Schutzblechen. Die Motorschutzplatte bestehend aus drei einzelnen Platten, die ab der Kühlerunterseite bis durchgängig am Heck eine vier Millimeter starke Schutzschicht vor derben Baum-, Stein, oder anderweitigen Einschlägen ergibt.

Die Bohrungen sind absolut präzise vorbereitet und die Passgenauigkeit perfekt. Lediglich wiederum bei den Trittbrettern mussten wir ein wenig improvisieren, um eine leichtere Demontage zu ermöglichen. Einziger kleiner Kritikpunkt, den wir nach Montage bemerkten, ist die nicht gerade gewissenhafte Entgratung der Kanten. Hier haben wir vorsichtshalber kurz mit einer Feile nachgearbeitet. Tipp: Bitte haltet Euch unbedingt an die Angaben des Herstellers im Bezug auf die korrekten Anzugsdrehmomente. Ohne einen Drehmomentschlüssel solltet Ihr nicht an die Montage gehen!

Leichter Mangel: Entgraten vergessen.

Leichter Mangel: Entgraten vergessen.

Alles in allem ist der Unterfahrschutz von SGS sehr empfehlungswert. An alles wurde gedacht, sogar an die einwandfrei durchführbaren Ölwechsel. Bei den Auswahl der Schrauben und Scheiben wurde auch darauf geachtet, dass mögliche Fremdeinwirkung von dem Schraubenkopf fern bleibt durch die mittels speziellen Beilagscheiben versenkten Innen-Torx-Schrauben.

Potenzial ist noch bei der Montageanleitung zu finden, aber der geübte Hobbyschrauben findet seinen Weg dennoch recht schnell zur richtigen Reihenfolge und dem korrekten Anbringen.

Im schweren Geläuf lauern gefahren für den Unterbau. Daher ist ein Unterfahrschutz ein Muss!

Im schweren Geläuf lauern gefahren für den Unterbau. Daher ist ein Unterfahrschutz ein Muss!

Mehr Informationen zum Unterfahrschutz und dem Programm von SGS: www.sgs4×4.de

Text und Fotos: Jürgen Mohr

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top