100.000 km mit Polaris

Wolfgang Schmitt fährt häufig ATV. Sehr häufig sogar, denn er hat es geschafft, seit 2008 100.000 km mit seiner 700er Polaris zurückzulegen. Wie schafft man das?

image002

Eigentlich ist es recht simpel. Man pflegt sein ATV. Wenn man es ordentlich wartet, regelmäßig pflegt und vor allem auf Fachwissen dazu zurückgreift, können Fahrleistungen wie die von Wolfgang Schmitt abgespult werden. Harald Freppon, der Händler dem Schmitt vertraut, sagt dazu: „Wir als Fachhändler wissen, wie diese Fahrzeuge gewartet werden müssen. Und Pflege ist bei solchen Laufleistungen alles.“ Wolfgang Schmitt ist fast täglich mit seinem ATV unterwegs und nutzt es gern als Arbeitsmittel. Im Wald, im Holz, überall kann er das ATV aus dem Hause Polaris nutzen. Mittem im Spessart bewirtschaftet Wolfgang Schmitt ein großes Grundstück und kann das ATV dafür mehr als gut gebrauchen. Dabei ist die 700er Polaris bislang nicht nur im Arbeitseinsatz als Freund der Familie bekannt. Auch für Touren war das bisherige Modell gut. So spulte Wolfang mit seiner Frau einige hundert Kilometer pro Wochenende ab, was die Gesamtlaufleistung erklärt.

Jetzt war es Zeit, das bisher sehr zuverlässige Fahrzeug gegen ein neues zu tauschen. Aber auch dieses Fahrzeug wird weiter bei Harald Freppon gewartet. „Heute ist es üblich, dass viele Interessenten nur nach dem besten Preis schauen. Aber nach dem Kauf zählt eben  nicht der Verkaufspreis, sondern der Service den wir als Vertragshändler bieten können.“ so Freppon. Man kann ihm durchaus zustimmen, denn die Fachwerkstätten sind häufig besonders geschult, was in Problemfällen am Fahrzeug positiv sein könnte.

Wir wünschen Wolfgang mit seinem neuen Fahrzeug viel Spaß. Dass er viele Kilometer Spaß haben wird –  da sind wir uns sicher.

 

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top