Forstbetrieb: Videopremiere

Das hat Spaß gemacht! In diesem ersten Video von Forstbetrieb gibt es alles, was das Herz begehrt: Coole Mucke, fette Fahrzeuge, ganz viel Adrenalin und Lebensfreude. Dazu viel Motorkraft und geile Aktionen mit einer tüchtigen Portion Humor. Hier geht’s zum Film und zum „Making-Of“.

Colle Truppe bereit zum Einsatz: Am Set des Musik-Videos.

Colle Truppe bereit zum Einsatz: Am Set des Musik-Videos.

Verrückte Typen bringt man gewöhnlich nur schwer von verrückten Ideen ab. Und so war einmal eine kleine Gruppe von junggebliebenen Männern, die begann aus reinem Fahrspaß mir Ihren Quads im Gelände ihr Unwesen zu treiben. Sozusagen große Kinder begaben sich auf ihren ganz persönlichen Spielplatz – die Sandgrube eines befreundeten Bauunternehmers. Zuvor hatte man sich mangels Gelegenheiten aber auch in den umliegenden Wäldern herumgetrieben und dort für ordentlich „Betrieb“ gesorgt, was wiederum zu dem Wortspiel „Forstbetrieb“ führte. Im Zusammenhang mit Quads und ATVs so gelungen, dass sich die kleine Gruppe um Christian Ribaric den Namen auf ihre Shirts und Fahrerklamotten druckte.

Chris Ribaric: "Erfinder" des Forstbetriebs.

Chris Ribaric: „Erfinder“ des Forstbetriebs.

Sein Lebensgefühl ausdrücken

Die Geburtsstunde der eigenen Bekleidungslinie. „Nach der Gestaltung einiger coolen und stylischen Shirts wuchs die Nachfrage und die Leute hatten richtig Bock auf die Klamotten“ erinnert sich Chris. Also mußte eine Webseite her und der Ebayshop ließ auch nicht lange auf sich warten. So wurden immer neue Motive kreiert. „Doch neben der neuen Marke ging es uns allen in erster Linie um den Lifestyle, der mit Quad-Cross, Moto-Cross und coolen Klamotten einhergeht.“  Viele der Aktionen auf der Website und auf Facebook  fanden großen Anklang in der Szene. Mittlerweile haben auch die Crosser auf zwei Rädern Gefallen an dem Style gefunden und so entstanden noch mehr Motive. Vor allem forderte die Supermoto-Fraktioin ebenfalls Ihren Anteil an frischen coolen Klamotten. Mittlerweile ist der Bekanntheitsgrad der „Forstbetrieb Action Sport Family“  gestiegen und bei Fahrern und Mitstreitern aus allen Disziplinen ein Geheimtipp. Selbst MTB-Downhiller schickten ihre Fotos ein und haben nuneigene Shirts mit ihrem Forstbetrieb-Logo. Wahrlich eine tolle Entwicklung. „Vor allem das wir für viele Crews und Rennteams die Sachen entwickelt haben, die jetzt mit unserem Logo die Welt unsicher machen“ freut sich Chris.

Der Forstbetrieb rückt an: Die baugrube eines Freundes macht's möglich.

Der Forstbetrieb rückt an: Die baugrube eines Freundes macht’s möglich.

Making-Of

Durch einen Musiker in den eigenen Reihen die entstand das Projekt, ein „Forstbetrieb collabo trashcan music video“ zu drehen. Nix aus Hollywood, sondern alles „low Budget“, wie man in der Filmindustrie sagt. Also her mit dem Text als Hymne für alle Actionsportler auf zwei und vier Rädern. Ja, und das Zusammengehörigkeitsgefühl ausdrücken sowie der Welt das draußen den Spaß am Fahren vermitteln. Das hat es in der Form noch nicht gegeben. Wie nicht anderes zu erwarten, war auch Jürgen Mohr sofort Feuer und Flamme. Der Enduro- und ATV-Champion brachte sich und sein Team voll ein. Mit dabei der Rapper Danny Ray Justice, und schwupps wurde das Video zum Selbstläufer und  von Sanchez Diamante,  KY Trashcan und Kai Shaku aufgenommen und produziert.
Check: www.facebook.com /trashcanmusic

Von der Idee bis zum Dreh: Das Video entsteht aus dem Zusammenschluss unterschiedlichster Szene-Typen.

Von der Idee bis zum Dreh: Das Video entsteht aus dem Zusammenschluss unterschiedlichster Szene-Typen.

 Einmal quer durch Deutschland

Chris erzählt: „Da ich die Teamkleidung für das Team MSD #111 – die fahren Langstreckenpokal auf Superbikes – machen durfte, waren wir zunächst zum Nürburgring eingeladen, dort zu filmen und zu fotografieren.“ Dann reiste die Truppe zu Jürgen nach Franken. Über 400 km Fahrt und ein saucooles Wochenende mit viel Action und Fun. Jürgen Mohr führte den Forstbetrieb auf MX-Tracks und es entstand jede Menge Material. Dann waren die Supermoto-Fans aus der Gegend an der reihe und mit den Rockern der Black Jackets drehte man ebenfalls. „Wir wollten einfach symbolisch den Respekt auch für die Straßen-Fraktion ausdrücken“, ergänzt Jürgen den Bericht.

Ein irrer Tag war auch der Hauptdrehtag auf den letzten Drücker bei miesem Wetter, der nur durch ein zünftiges BBQ gerettet werden konnte 😉
 www.ridingjohndoe.com sponserte jede Menge Klamotten, die auf dem Video sowie auf den Leibern der Aktiven ebenfalls sehr gut zur Geltung kommen. Jürgen Mohr reiste mal wieder durch halb Deutschland an. Im Anhänger seine Polaris Scrambler 1000 und  die Honda TRX450. Und dann war noch der „Sumotobi“ da. Dessen Youtube-Kanal kennt fast jeder (und wenn nicht, auschecken). Es kamen Kumpels mit Quads und Jeeps aus dem benachbarten Siegerland, „abgefahrene Leute hahaha“, so Chris. Drumset aufgebaut als Special, dann konnte es endlich losgehen. Nachdem man zuvor noch schnell die Video-Drohne eins Bekannten versenkt hatte.

Guckst Du hier: Immer schön in die Kamera schauen!

Guckst Du hier: Immer schön in die Kamera schauen!

Das Ergebnis…

…kann  sich sehen lassen! Spaß, gute Laune und irre Typen. Allerdings wären amerikanische Kollegen an dieser Stelle zu folgendem Hinweis verpflichtet: „Experienced Riders on close track. Don’t try this at home. Never ride above Your skills“ Aber Spaß macht es allemal!! Besucht den Forstbetrieb  WWW.MX-FORSTBETRIEB.DE oder bei www.facebook.com/forstbetrieb4wheeler.

Und hier isser:

 

Text: Jürgen Mohr, Ralf Wilke
Fotos: Forstbetrieb

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top