Grenzgänger und Abenteurer

Von Grenzgängern und Abenteurern

Extremkletterer Alexander Huber besucht die „ABENTEUER & ALLRAD 2015“ – Vortragsreihe „Faszination-Abenteuer-Reise“ mit Dia- und Lichtbildervorträgen hochkarätiger Referenten.

Offroad: unterwegs in allen Wüsten unserer Erde.

Offroad: unterwegs in allen Wüsten unserer Erde.

In der Welt der Bergsteiger genießt er eine Ausnahmestellung. Spätestens seit seiner Free-Solo-Begehung in der Nordwand der Großen Zinne in den Dolomiten vor über zehn Jahren gilt der BayerAlexander Huber als bester Extremkletterer der Welt. Am7. Juni 2015 nun wird der in Berchtesgaden lebende Profibergsteiger die „ABENTEUER & ALLRAD 2015“ besuchen und sich nicht nur zum Thema Grenzerfahrungen äußern, sondern im Rahmen der Vortragsreihe „Faszination-Abenteuer-Reise“ auch einen Vortrag mit dem Titel „Am Limit“ präsentieren.

Gemeinsam mit seinem drei Jahre älteren Bruder Thomas hat Alexander Huber unter der Bezeichnung „Huberbuam“ eine Marke geprägt, der ähnlich wie den Klitschkos bei TVSpots und Talk-Sendungen höchste mediale Aufmerksamkeit zu Teil wird. Neben Reinhold Mesner gelten die „Huberbuam“ als die bekanntesten Alpinisten der Welt. „Alexander Huber hat als Allroundbergsteiger neue Maßstäbe gesetzt und den Begriff Abenteuer völlig neu definiert. Keiner könnte besser zu uns passen, als er“, erklärt pro-log-Sprecher Thomas Schmitt und Geschäftsführerin Marion Ripberger ergänzt: „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Alexander Huber für die „ABENTEUER & ALLRAD“ zu begeistern. Er wird mit seinem enormen Erfahrungsschatz nicht nur eine Bereicherung für die Messe, sondern auch für unsere Vortragsreihe darstellen“. Ein Vortragsreihe mit der Bezeichnung „Faszination-Abenteuer-Reise“, die erstmalig in dieser Form auf der „ABENTEUER & ALLRAD 2015“ präsentiert wird.

Neben Alexander Huber werden an allen vier Messetagen weitere hochkarätige Referenten Dia- und Lichtbildervorträge halten und von ihren Abenteuern rund um die Erde berichten. Unter ihnen wird auch Michael Martin sein. Der 51jährige Münchner hat längst alle 54 Wüsten unseres Planeten bereist und den Globus insgesamt mehr als viermal überquert. Er gilt als bester Wüstenfotograf der Welt und seine Dia-Vorträge genießen einen legendären Ruf. Spiegel-Online bezeichnete ihn jüngst als „König der Dia- Referenten“. In spektakulären und atemberaubenden Bildern wird und Michael Martin in seinem Vortrag teilhaben lassen an „30 Jahren Abenteuer“ in den Wüsten dieser Erde. Der Globetrotter Mario Goldstein mit seiner waghalsigen Reise über den Landweg nach Indien zum Dalai Lama, der britische Off-Road-Pionier Andrew White sowie das Abenteuer-Team um Overcross werden an den übrigen Messetagen weitere sehenswerte Vorträge präsentieren. „Wir werden mit dieser Vortragsreihe unsere Aussteller und Besucher teilhaben lassen an der „Faszination Abenteuer“. Das Ganze werden wir in bewegten Bildern und Gesprächen auf unsere einzigartige Messe projizieren“, ergänzt Marion Ripberger.

Berge: egal welche Umgebung, spannende Geschichten sind vorprogrammiert

Berge: egal welche Umgebung, spannende Geschichten sind vorprogrammiert

Die Vortragsreihe „Faszination-Abenteuer-Reise“ wird an allen vier Messetagen zu unterschiedlichen Zeiten in der „Halle 3“ stattfinden und die Besucherzahl ist je Vortrag auf maximal 200 Gäste limitiert. Aus diesem Grunde auch wird ein Michael Martin seinen Vortrag „30 Jahre Abenteuer“ am 4. Juni gleich dreimal (11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr) sowie Alexander Huber seinen Vortrag „Am Limit“ am 7. Juni zweimal (12 Uhr und 14 Uhr) präsentieren. Veranstaltungszeiten und Details zu den einzelnen Vorträgen finden sich fortan auf der Website der „ABENTEUER & ALLRAD“ unter www.abenteuer-allrad.de. Dort können ab 15. Januar auch Dort können ab 15. Januar auch die Eintrittskarten im Vorverkauf erworben werden.

image0002

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top