Vorschau Quadwelt Ausgabe 01-2015

Vorschau Magazin

Quadwelt_1_2015_titel

 

Dabei sein ist alles

IMG_2994

 

Montag. Ich sitze im Büro und trage mein T-Shirt. Am Tag zuvor hatte ich es bekommen. Sozusagen als Teilnahmebestätigung an einem Enduro-Rennen. Okay – ich habe den Wettbewerb nicht gewonnen, aber ich war dabei! „Finisher-Shirts“ von irren Hindernisläufen, Leibchen von Marathons oder Kappen mit Autogrammen von Rennfahrern und mein T-Shirt – Kleidungsstücke die ihre Träger als Fans eines Sports und / oder gar als Teilnehmer eines tollen Wochenendes ausweisen. Vielleicht sogar ein wenig über die Lebenseinstellung aussagen. Gerne erinnert man sich, erzählt Freunden und Kollegen von dem bezeichneten Ereignis. Meistens landen solche Trophäen bei den Lieblingsklamotten im Schrank und werden so oft wie möglich getragen. Unsereins hat viele solcher T-Shirts, Sweatshirts oder Kappen. Die Marke drauf, den Club verewigt, den Sponsor vertreten. Möglich ist das durch die Vielfalt unserer Szene. Quads, ATVs, UTVs, Buggys und nicht zuletzt auch einige Trikes finden sich in den Reihen der unterschiedlichsten Hersteller und deren Modelle. Die Custom- und Tuningsparte blüht und die Starterlisten der beliebten Rennserien sind voll. Sogar neue Wettbewerbe wurden für die kommende
Saison ins Leben gerufen. Das bietet wieder Spielraum für Entwicklung, Tuning und neue Ideen. Noch vor wenigen Jahren wäre kaum jemand mit einem schweren ATV zum Wettbewerb gefahren. Heute sind sie nicht mehr wegzudenken und viele der neuen Sport-ATV finden sich in allen Facetten am Startgatter ein. Einen Aufschwung erleben derzeit gute Einsteiger-Fahrzeuge. Faire Preise und ordentliche Qualität locken neue Menschen in unsere Mitte. Das ist gut so! Allesamt potenzielle, zukünftige T-Shirt-Träger. Den neuen und erfahrenen Szenegängern bieten wir mit der vorliegenden Ausgabe einen guten Überblick, als Erste im neuen Jahr. Neue Fahrzeuge, coole Umbauten, gute Ideen. Es macht immer noch Spaß sich umzuschauen und dabei zu sein. Obwohl ein paar Heulsusen uns schon untergehen sahen, weil sich ein paar Zulassungszahlen verschlechterten oder Regeln änderten. Also ich denke, wir sind alle so aktiv wie selten zuvor. Das soll 2015 so bleiben! Vielleicht sehen wir uns ja auf der Deutschland-Tour der Arche (Seite 108). Dann könnten wir uns unter anderem auch über unsere T-Shirts unterhalten. In diesem Sinne – einen tollen Start ins neue Jahr!

Ralf Wilke, Chefredakteur


 

vorschau_0115_bild1

Eiskaltes Fahren

Wenn die kalte Jahreszeit anbricht, entstehen durch Schnee und Eis neue Herausforderungen, die wie geschaffen für ATVs und ihre Fahrer sind. Durch den frisch gefallenen Schnee wühlen, fiese Schneeverwehungen sauber durchschneiden, leicht gefrorene Wasserlöcher durchfahren und immer im Drift durch die Kurve. Das ist der Winter, so wollen wir unterwegs die kalte Jahreszeit genießen. Dank Allradantrieb und guter Kleidung verliert so manche Schlitterpartie an Schrecken und macht den Winter nicht zur ATV-freien Zone, sondern zur Spielzeit. Der Winter ist schön und wir zeigen es Euch!


 

vorschau_0115_bild2

Selbstbewusst in die 500er Klasse

Die Frage war nicht ob, sondern wann CFMOTO seinen erfolgreichen, großen Zweizylindern Modelle in der Mittelklasse zur Seite stellt. Jetzt ist es so weit. Nach dem Messeauftritt in Köln stehen ab Anfang diesen Jahres die neuen 550er in den Läden.


 

vorschau_0115_bild3

Einstieg mit Gebrüll

Can-Am präsentiert den neuen Outlander L mit einem 500er Rotax-Motor und stattet das Fahrzeug auf Wunsch mit einer dreistufigen Servolenkung aus. Wir hatten das Vergnügen und erzählen euch, was wir von dem neuen Fahrzeug halten.


 

vorschau_0115_bild4

Aussehen ist nicht alles

Denn wenn es danach ginge, würden wir dem neuen Sport-UTV von Actionbikes gleich ein Top-Zeugnis ausstellen. Aber so einfach kommt uns das riesige Side-by-Side nicht davon. Gewohnt kritisch schauen wir uns die Details an und erfahren im besten Wortsinne die speziellen Eigenschaften eines neuen Fahrzeugs, das zu Beginn der Saison 2015 um preisbewusste Kundschaft buhlt.


 

vorschau_0115_bild5

Eine Runde weiter

ATVs im Aufwind. Derzeit zeigt der Trend in unserer Szene deutlich in Richtung der Arbeitstiere. Auch im Sport. Grund genug für die Hersteller Sport-ATVs anzubieten die inzwischen schon eine eigene Sparte unter den Allradlern darstellen. Der Entwicklung folgt auch GOES und hält für den Renn- und ambitionierten Freizeitfahrer den Eintopf 725i S bereit. Wir rollten den neuen Boliden ans Startgatter einer Enduro-Veranstaltung.


 

vorschau_0115_bild6

Jetzt auch für die coolen Jungs

Eine erste Sitzprobe auf dem neuen Spyder F3 wurde dem interessierten Publikum auf der Kölner Messe Intermot ermöglicht. Mehr war erst mal nicht drin. Seit Mitte November touren eine Handvoll Vorführer bei den Händlern jeweils für ein paar Tage für Probefahrten. Die Gelegenheit haben wir uns nicht entgehen lassen und bei einem der führenden Spyder-Spezialisten, der Firma Buchen in Olpe, einen Termin zum Testride vereinbart.


 

vorschau_0115_bild7

Mit Welle statt Kette

Herkules hat seinen Einsteiger modifiziert. Ist die „neue“ Hurricane nur alter Wein in neuen Schläuchen oder der Kardan ein echter Mehrwert für 800,- Euro? Wir haben mal ein Bein über die Sitzbank einer alten Bekannten geschwungen.


 

vorschau_0115_bild8

Race Umbau Polaris RZR 1000

Das die UTV-Klassen der Veranstalter die Tuning-Freaks und Rennverrückten anlocken ist nur logisch. Immer mehr optimierte Fahrzeuge tauchen an den Startgattern auf.


 

vorschau_0115_bild9

Gelungener Auftakt

Als absolut gelungen kann man das Debüt der neuen Rennserie „Quad Trophy Ost“ bezeichnen. Das Team um Katharina Weinreich, Mario Schütze und Ilja Schäffer hat eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt.


 

vorschau_0115_bild10

Zwei Stunden am Niederrhein

Enduro. Dieser Begriff steht für eine besondere Art des Offroad-Sports. Er leitet sich ab vom französischen „endurance – durchhalten“. Und das muss man als Teilnehmer einer entsprechenden Veranstaltung dann über längere Zeit auf einer möglichst anspruchsvollen Strecke. Lang und anspruchsvoll liegt dabei oft auch im Auge des Betrachters. Wie in Geldern.


 

vorschau_0115_bild11

Mal was anders machen

Es muss nicht immer ein Raptor sein! Das dachte sich Adam Strzelczyk als er sich sein Traum-Quad aufbaute. Seine Wahl fiel auf die eher seltene Honda TRX 700. Eine gute Wahl, wie sich herausstellte.


 

vorschau_0115_bild12

Weg mit dem Mist

Allen Pferdebesitzern dürfte bekannt sein, in was für eine zermürbende Knochenarbeit die Reinigung eines Paddocks ausarten kann. Selbst bei kleineren Koppeln ist man schnell mit sechs Stunden pro Woche Zeitaufwand dabei. Diese Zeit kann man besser in die erfreulicheren Tätigkeiten eines Pferdefreundes investieren, wie zum Beispiel mehr Zeit mit seinem Pferd zu verbringen.


 

vorschau_0115_bild13

Made in Holland

Reiger – dieser Name steht wie kaum ein anderer für Stoßdämpfer im Motorsport. Das erfahrene Unternehmen rüstet alle Art von Rennfahrzeugen aus und um. Darunter natürlich auch Quads. Wir stellen Euch die Spezialisten vor.


vorschau_0115_bild14

Gute Gummis

Reifen – eine Geschichte für sich, für manchen ein Buch mit sieben Siegeln. Hubraum, Motorkraft, Drehmoment und ein geschickter Fahrer sind nutzlos, wenn das Ganze nicht auf den Boden gebracht wird. Dreht die Pelle durch ist Schluss mit Lustig und mit Vortrieb. Mal schauen, was geht.


 

 

vorschau_0115_bild15

Das Gebirge im Meer

Korsika ist schon ein ganz besonderes Reiseziel. Die zu Frankreich gehörende Insel wartet mit einer wechselvollen Geschichte, einer einzigartigen Landschaft und sehr speziellen Bewohnern auf. Was den echten Korsen ausmacht, ist die Liebe zur Heimat, dem einzigartigen Käse, dem wohlschmeckenden Wein und den wild lebenden Hausschweinen, die man nur zu gern in exquisite Wurstwaren verwandelt. Für Lutz Kanbach und Andreas Brand aus der Nähe von Heilbronn ein guter Grund für einen Besuch, zumal die Straßenverhältnisse auf Korsika einem ATV sehr entgegenkommen. Lutz macht uns mit seinem Reisebericht schon mal Lust auf die neue Saison.


Weitere Themen:

Von der Titelseite in den Alltag

Sie zierte das Cover unserer Ausgabe 3 im letzten Jahr. Jetzt ist die 800er HISUN wieder da. Im Testfuhrpark der Quadwelt muss der Zweizylinder sich im Alltag beweisen und besonderen Herausforderungen stellen.


Warte mal!

Rein, rauf, runter, raus. Schnell geht sie über die Bühne die Wartung und schnell wird auch mal was übersehen. Wie war das noch? „Variomatik… die ist Wartungsfrei!“ Schöne Weisheit, aber leider falsch. Zum einen, weil die Wartung tatsächlich recht aufwendig werden kann, zum anderen wegen der Schäden, die zwangsläufig und unabwendbar ins Haus stehen, wird auf sie verzichtet. Wir zeigen Euch worauf es bei der richtigen Wartung und gegebenenfalls einer Reparatur ankommt.


Wer fährt schon gern in Todesangst?

Auf dem europäischen Tuningmarkt tummeln sich allerlei Anbieter, deren Produkte heiß beworben, so manche kalte Überraschung bieten könnten. Sie sind teilweise nicht geprüft. Warum sollten Tuningbauteile immer geprüft und zertifiziert sein? Wir verraten es euch!


 

ARCHE auf Deutschlandtour

Unter der Schirmherrschaft von Axel Schulz startet im Juli 2015 die größte deutsche Quad Charity Aktion. Fünf Fahrer und fünf Kinder werden vom 20.-29. Juli 2015 alle 16 Ministerpräsidenten in den verschiedenen Bundesländern besuchen.


 

Luxustransporter für Motorsportler

Unsereins sitzt am liebsten auf der Sitzbank eines Quads oder ATVs. Doch kommt man oftmals nicht ohne geeignete Transportmöglichkeit aus. Fahrten etwa zum weit entfernten Treffen, in den Urlaub, zum Rennen oder gar in die Werkstatt. Pick-Ups wie der beliebte Amarok von VW sind dabei ein Thema. Lassen sich Alltag und Hobby mit diesem Nutzfahrzeug unter einen Hut bringen?


 

Coole Transporte

Die Arbeitstiere im Einsatz. Unsere ATVs schleppen einfach (fast) alles. Als Helfer bei der Arbeit oder als Begleiter in der Freizeit. Manche Last zieht man aber gerne.


Abonnement Quadwelt Magazin, alle 2 Monate neu! Jetzt im Abo mit 10 Prozent Preisvorteil!

zum Abo-Bestellformular
Sollte das Formular aus welchen Gründen auch immer nicht funktionieren, könnt Ihr natürlich auch mit einer einfachen E-Mail an verlag@quadwelt.de und der vollständigen Angabe Eurer Anschrift das Magazin bestellen.
Händler, Zubehörlieferanten oder auch andere, die interessiert an Anzeigenschaltung sind, können die Mediadaten direkt beim Verlag anfordern.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top