CFMOTO-HUNT-THE-WOLF-15

 

Zum Tag der Arbeit wie immer nach Transsylvanien! Dort findet vom 27.4. bis 2.5. der tollste Off-road-Klassiker weltweit schon zum neunten Mal statt: CFMOTO-HUNT-THE-WOLF, zu deutsch JAG-DEN-WOLF.

htw1

In der Klasse EXTREME gilt das ATV-Rennen als die härteste Herausforderung der Welt, nur den besten Fahrern vorbehalten. Damit auch weniger geübte Fahrer, sowie Quad- und SSV/UTV-Fahrer, etwas Blut im Draculaland lecken können, bieten die Organisatoren um den Großhändler Authentic-Spirit immer schon die Klasse ADVENTURE an. Seit 2014 wurde das Angebot mit der Klasse CROSSOVER erweitert. Wo ADVENTURE-Piloten nach freier Wahl zu „Wölfen“ in der herrlichen Berglandschaft ermöglicht, sind CROSSOVER- und EXTREME-Teilnehmer an die engen Vorgaben eines GPS-Tracks gebunden. Während es in Crossover menschlich zugeht, stellen die EXTREME-Strecken allerhöchste fahrtechnische Ansprüche. Dafür sorgt der Südtiroler Renndirektor Oliver Renzler, selbst erfolgreicher ATV-Rennfahrer.

2015 wird auch ein Nachtrennen gefahren. Ansonsten gelten die Regeln von 2014: eine verpflichtend zu fahrende Testrunde entscheidet, ob ein Fahrer überhaupt in EXTREME starten darf; anstatt nur am ersten, wird an allen Tagen geichzeitig gestartet; eine 100 m Toleranz entlang der Strecke ist erlaubt, nach dem Rennen wird das schlechteste Tagesergebnis gestrichen.

Austragungsort sind wie bisher die wilden Landstriche der Apuseni-Berge, 1500 m hoch gelegen und 50 km von Klausenburg/Cluj-Napoca entfernt. Dort befindet sich auch ein internationaler Flughafen, denn die Rennorganisatoren kümmern sich bei Nachfrage auch um den Transport der Quads aus Deutschland. Kontakt: www.jag-den-wolf.com

htw2

Schlagworte:

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top