GORM Finale 2104

GORM Finale Oschersleben: Doppelte Freude bei Can-Am

DSC_0114

Hilden, 22.09.2014: Eine spannende „German Offroad Master“-Saison geht zu Ende. Für Can-Am war sie nicht nur spannend, sondern auch sehr erfolgreich. Neben einem Sieg in der T3-Klasse mit einem Maverick und einem Sieg in der Q2-Klasse wurde die Saison mit dem Markengesamtsieg gekrönt – mit über 30 Punkten Abstand zum Verfolger.

DSC_0163

Es schien, als wäre der Herbst in Oschersleben eingekehrt. Zum finalen Lauf der GORM mussten Zuschauer, Fahrer und Material mit viel Matsch und Regen klarkommen. Am Speed der Fahrer änderte dies nichts: Jeder wollte beim letzten Rennen noch einmal alles geben – entsprechend hoch war die Zahl der Ausfälle.

In der T3-Klasse ließen sich sowohl Robin Schütze und Mandy Kauba als auch Thomas Kochendorf und Eva Strauß nicht beeindrucken. Beide Teams waren im Can-Am Maverick 1000 unterwegs und fuhren auf Platz 1 und 3 durchs Ziel. Auch in der Q2-Klasse ließen die Can-Am Fahrer nichts anbrennen und belegten die Plätze 1 und 2.

DSC_0236

Durch die guten Ergebnisse fuhren die Fahrer nicht nur wichtige Punkte auf ihr eigenes Konto ein, sondern vergrößerten den Vorsprung in der Markengesamtwertung auf Mercedes.

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top