Quadix Buggy 800

Allrad Wühler

Buggy-online-2

Aus dem Hause Quadix stammen allerlei zwei- und vierrädrige Fahrzeuge, deren Qualität mit den Jahren immer weiter verbessert wurde und heute zu guten Alternativen zu teuren Marken zählen. Nun entstammt dem Bamberger Haus auch ein allradgetriebener Buggy, sogar als LOF – Zeit für eine Übersicht.

Grundsätzlich ist das Fahrzeug in seinem Aufbau bereits seit der Präsentation der heckgetriebenen Variante bekannt und wird bei einem chinesischen Betrieb, der die Qualitätsansprüche aus Bamberg regelmäßig umsetzte, gefertigt. Seit einigen Monaten nun tüftelte das Entwicklungsteam um Jörg Braun an einer offenen LOF-Version, die durch den TÜV Süd seit wenigen Tagen offiziell bestätigt und somit für Interessenten zugänglich gemacht wurde. Dank umfangreicher Umbauten erfüllt der Buggy die Vorschriften der LOF-Zulassung und kann mit offener Leistung durch die Straßen unserer Republik getrieben werden.

Braun sagte dazu: „Wir haben seit einigen Monaten an der Umsetzung gearbeitet und die notwendigen Tests erfolgreich bestanden und bieten das Fahrzeug nun unseren Kunden an.“. Dabei sei von vornherein darauf geachtet worden, dass die notwendigen Umbauten nicht nur für die nun verfügbare Allradvariante sondern auch für das heckgetriebene Pendant erfolgen konnten. 36 kW, umgerechnet also fast 50 Pferdestärken, lassen die Pneus nach Gripp suchen, was in der Allradvariante ohne Probleme machbar sein dürfte. Darüber hinaus ist die Allradvariante mit zwei Differentialsperren ausgestattet, was hervorragende Geländeeigenschaften verspricht und dem Fahrer viele Wege auch durch grobes Gelände ermöglichen wird. „Das Fahrzeug sieht nicht nur gut aus, es ist auch extrem geländegängig!“ beschrieb Braun jene Eigenschaft und verwies auf die Differentialsperren. Dabei darf nicht vergessen werden, dass nicht nur harte Offroadbewegung im Dienstplan des Fahrzeuges stehen darf, sondern dass der Buggy dank neuer Türen auch im Alltag voll nutzbar ist und so für manchen verdrehten Kopf vor den Einkaufstempeln unseres Landes sorgen dürfte.

buggy06

Dank des kräftigen Aggregates ist der Buggy zügig durch die Landschaft zu treiben, immerhin ist die Höchstgeschwindigkeit mit 100 Kilometern pro Stunde angegeben, was ohne Probleme und sicher zu fahren ist. Damit sind auch weite Fahrten, gern über die Autobahn, möglich, wobei aber klar ist, dass Offroad-Gelände das eigentliche Einsatzgebiet ist.

Verfügbar ist das Fahrzeug mit einer umfangreichen Serienausstattung, zu der neben einem Radio auch ein Stoff-Dach gehört, wodurch Fahrten auch bei schlechtem Wetter machbar sind.

Der neue Allrad-Buggy aus dem Hause Quadix bereichert das Angebot und dürfte so manchem Käufer gut gefallen. Dank offener Leistung ist der Buggy zügig unterwegs und bewältigt mit Hilfe der Differentialsperren auch unwirkliche Wege – ein Allrad Wühler also.

 

Text: Martin Zink / faszination@quadwelt.de

Fotos: Martin Schäfer

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top