Fahren und relaxen

Fahren und relaxen

Das man in Kroatien sehr gut Offroaden kann, wissen wir spätestens seit der Croatia-Trophy. Jetzt kann man die Geländefreuden auch ohne Rennzirkus genießen. Und zwar auf einem zünftigen Trip über die Adria-Inseln. Quad fahren und Urlaub machen – eine unschlagbare Kombination.

Adrius Krk wurde im Jahr 2013 von Sasa Bauer in Kroatien auf der wunderschönen Insel Krk gegründet. Anfangs ging es nur um die Vermietung von hochwertigen Fahrrädern und Rollern an Feriengäste. Im Laufe der Zeit entstand, in Zusammenarbeit mit Croline, die Idee das Geschäft mit professionell geführten Quad – Touren zu erweitern. „Mit den Experten vom Crolineteam sorgen wir für einzigartige Erlebnistouren in Verbindung mit Urlaub, Action und Genuss“, erklärt Sasa sein Konzept. „Wir bieten unseren Kunden immer wieder abwechselnde Routen mit qualitativ hochwertigen Fahrzeugen für spannendeUrlaubstage.“ Geschnürt hat er ein unwiderstehliches Paket zu einem interessanten Preis.

Und so läuft’s

Die Gäste reisen an und erhalten die Gelegenheit, vom rustikal-gemütlichen Ferienhaus aus die Gegend auf Scootern zu erkunden oder es sich am Grill gemütlich zu machen. Dementsprechent sind Arrangements buchbar. Am nächsten Tag ist dann Technik- und Sicherheitseinweisung für die Tour durch einen professionellen Instruktor. Die Quadtour beginnt auf der Insel Krk und die Gruppe fährt bis zur Fähre. Von dort geht es auf die „Offroad-Inseln“ Cres und Losinj. Dort werden tolle Offroad-Strecken unter die Räder genommen und Rast in einem traditionellen Gasthaus eingelegt. Abends wird entweder gegrillt oder gemeinsam die Altstadt erkundet (abhängig vom Package).

Am letzten Tag unternehmen die Fahrer noch eine kleine 3-4 Stunden Tour, wo sie ein paar Sehenswürdigkeiten bewundern können und dabei den höchsten Punkt auf Krk – den Berg Kras -erreichen. „Der Ausblick ist grandios“, schwärmt Unternehmer Sasa und lädt auch Fahrer mit eigenen Fahrzeugen ein zu ihm zu kommen. Optional sind die Touren auch verlängerbar.

Ab Februar geht’s los

Die Hauptidee ist, neben dem Saisongeschäft geführte Wochenendtouren zu veranstalten. In der Zukunft möchte Sasa auch für fortgeschrittene Quad- und ATVfahrer sowie speziell für Menschen mit Behinderung eine Tour anbieten. Ein Flughafen ist auf der Insel, wer per Flug anreisen möchte wird transportiert. Die Touren sind limitiert auf 8 Teilnehmer. 30 Personen finden in der Pension Platz. Im Sommer – von Juni bis September – haben die Quads viel Pause, da das Haus in der Regel dann komplett ausgebucht ist. Zudem sein es fast schon zu heiß zum fahren. „Da mache ich nur Touren in der Saison und auf der Insel. Allerdings kann ich derzeit schon rund 15 Grad durchgehend anbieten“, wirbt Sasa und benennt zugleich die besten Reisezeiten: Oktober bis Dezember und Februar bis Juni. Alle zwei Wochen finden Touren statt, bei entsprechender Nachfrage auch öfters, Clubs oder Gruppen auf Anfrage.

Alles im Detail ist auf der Homepage von Adrius Krk zu finden:

www.adrius-krk.com

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Kommentarfunktion abgeschaltet

Top